enjoy Logo

Fernreisen sind unsere Stärke!

Lassen Sie sich von unserer Begeisterung anstecken

+43 1 36 16 750 Email
Usbekistan Rundreise

Usbekistan | Faszinierendes Weltkulturerbe entlang der Seidenstraße

Usbekistan | Faszinierendes Weltkulturerbe entlang der Seidenstraße

2990,- pro Person

Bei dieser Gruppenreise nach Usbekistan sehen Sie wertvolle Kunstschätze und ein einzigartiges historisches Erbe der Kunst und Kultur der Seidenstraße. Die Bazare von Buchara, Chiwa oder Samarkand sind auch heute noch lebendig, farbenfroh und ein buntes Völkergemisch. Das unglaublich ästhetische und monumentale Ensemble des Registan in Samarkand, die riesigen, hervorragend erhaltenen, engwinkeligen Altstädte von Chiwa und Buchara in Usbekistan  zählen zu den Traumzielen der Seidenstraße und sind zurecht Weltkulturerbe. Zentralasien war nicht nur Mittelpunkt bedeutender mittelalterlicher islamischer Großreiche, sondern ist auch eine Wiege frühgeschichtlicher Zivilisation und ist mit dem Islam, Buddhismus, Christentum und dem Zarathustrianismus ein Überschneidungspunkt der Weltreligionen. Die heutige Kultur ist vom Islam dominiert. Zu alle dem werden wir noch den Reiz der endlosen Wüsten Zentralasiens erleben.

 

Termin
10.05.- 19.05.2024

 

Die wichtigsten Leistungen der  Gruppenreise nach Usbekistan

Flüge Wien – Urgench/Samarkand- Wien über Istanbul  inklusive Flughafentaxen 
➢ Ausflüge und Besichtigungen mit  klimatisiertem Bus laut Programm inklusive Eintritte
➢ 9 Nächtigungen auf Basis Doppelzimmer in den genannten, sehr guten Hotels oder ähnlichen
Halbpension
➢ einheimische örtliche  Führer (deutsch oder englisch)
➢ österreichische Studien-Reiseleitung durch Mag. Hans Peter Griesmayer

 

Pauschalpreis pro Person
im Doppelzimmer   2990,-

Kleingruppenzuschlag 4-9 Personen  190,-
Einbettzimmerzuschlag  290,-

Mindestteilnehmerzahl 10 Personen

Maximale Teilnehmerzahl ca. 12 Personen

 

 

Fragen Sie uns bitte nach den Programm Möglichkeiten vor und/oder nach der Rundreise

    1

    Detailprogramm

    1.Tag: 10.05.24: Wien - Urgench - Chiwa Am Vormittag Abflug von Wien über Istanbul nach Urgench. Ankunft in Usbekistan am Abend  Nach der visafreien Einreise kurzer Transfer nach Chiwa. . 3 Nächtigungen in Chiwa im zentral gelegenen Hotel   2.Tag: 11.05..24: Ankunft in Urgench/Chiwa Heute besichtigen wir die Oase Chiwa, eine Stadt, die sich einer 2500-jährigen Geschichte rühmt. Noch bis ins frühe 19.Jhdt. war die Stadt an der Seidenstraße als Sklavenhandelszentrum berüchtigt. Die meisten der hervorragend renovierten Koranschulen, Mausoleen und Karawansereien stammen aus der späten Blütezeit des 17.-19. Jahrhunderts, die Freitagsmoschee aber schon aus dem 11.Jhdt. Jeder romantische Winkel dieser fantastischen orientalischen Stadt wird uns verzaubern. 3.Tag: 12.05.24.: Chiwa – Ausflug in die Wüste Bei einem schönen Ausflug fahren wir über den Amu Darja Fluss in die Wüste Kizyl Kum. Über 1200 Jahre alt sind die Ruinen der Festungen Ayaz Kala und Topra Kala, die sich faszinierend ins Landschaftsbild der Wüste einfügen. Mittagessen in einer Jurte. Nach diesem beeindruckenden Ausflug kehren wir am Nachmittag in die Stadt zurück und genießen die orientalische Stimmung der Oase in der verbleibenden Freizeit und werden sicher eines der Teehäuser der Stadt kennenlernen. 4.Tag: 13.05.24: Fahrt nach Buchara Eine sehr interessante 420km lange Fahrt führt uns über mehr als sechs Stunden durch die Kyzil Kum (Rote Wüste)) heute nach Buchara. Nach Ankunft erster Bazarbummel in der faszinierenden und kulturträchtigen Stadt.  3 Übernachtungen in Buchara 5.und 6.Tag: 14./15.05.24: Buchara Mit über 2500 Jahren ist Buchara eine der ältesten Städte Mittelasiens. Im 9. und 10. Jahrhundert war sie Säule des Samanidenstaates und der persische Kultureinfluss ließ die Stadt so erstrahlen, dass sie „den Himmel erleuchtete”, sagt ein alter Spruch. Unter den Shaybaniden erlebte die Stadt im 16. Jhdt. eine neuerliche Hochblüte. Die dicht gesäten Medresen (Koranschulen) der Stadt, die sie gewaltig überragenden Minarette, die Karawansereien und die prachtvoll geschmückten Tore sowie die Zitadelle Ark werden wir intensiv besichtigen und uns von der 1000-jährigen Baugeschichte des wichtigen mittelasiatischen Handelszentrums beeindrucken lassen. Faszinierend ist der bedeckte Bazar und es wird auch Zeit sein, eine gemütliche Tasse grünen Tee im Teehaus zu trinken. Die zentrale Lage des Hotels ermöglicht uns die Bazare und Teehäuser der Stadt auch mit Muße selbständig zu erkunden. An einem Abend werden wir eine Folkloredarbietung mit Abendessen im historischen Rahmen einer Medrese erleben.   7.Tag: 16.05.24: Buchara – Shahrisabs - Samarkand Am Vormittag lange Fahrt durch die Wüste Kyzil Kum bis nach Shahrisabs, das wir erst später am Nachmittag erreichen. Die „grüne Stadt“, wie ihr Name übersetzt lautet, ist die Geburtsstadt Timurs. Wir sehen die ehemalige Palastanlage Timurs, das Jakhangir-Mausoleum und den Hof der Freitagsmoschee (Chazrati Imam) mit dem Jahrtausende alten Baum. Anschließend Fahrt durch die ursprüngliche Berglandschaft nach Samarkand. Unser Abendessen nehmen wir heute bei einer usbekischen Familie ein.  3 Nächtigungen in Samarkand.   8.Tag: 17.05.24: Samarkand Heute erleben wir das Juwel Usbekistans! Die alte Hauptstadt des Großreichs des Timur Leng (Tamerlan) ist zweifelsohne auch einer der absoluten Höhepunkte der Seidenstraße. Im Mittelpunkt steht natürlich eines der harmonischsten Ensembles der Weltarchitektur: der Registanplatz und die ihn umgebenden Medresen. Timurs Mausoleum Gur Emir (15. Jhdt.) ist nach erstklassigen Restaurierungen besonders sehenswert geworden   9.Tag: 18.05.24: Samarkand Auch der heutige Tag ist dicht gespickt mit absoluten Highlights: die Mausoleen von Shah-e-Sinde (11.-15.Jhdt.), eine von Timur für Familie und engste Freunde erbaute Gräberstadt mit 17 verschiedenen Gebäuden (Portalen, Medresen, Mausoleen). Außerdem sehen wir heute noch das Observatorium des Ulugh Beg, einen gewaltigen, in den Felsen getriebenen Sextanten, sowie die Ausgrabungen des antiken Afrosiab. Im Theater der Valentina Romanenko sehen wir usbekische Trachten. Wir sehen die riesige Bibi Chanum Moschee, bummeln durch den Bazar und besuchen eine Papiermanufaktur, wo man mit Rosenwasser und Henna Papier vom Maulbeerbaum herstellt   10.Tag: 19.05.24: Samarkand - Wien Am Vormittag Flug von Samarkand über Istanbul nach Wien   Vorgesehene Hotels Chiwa                      Arkanchi Buchara                  Mallika / Asia Samarkand             Khan          
    s
    You don't have permission to register