enjoy Logo

Fernreisen sind unsere Stärke!

Lassen Sie sich von unserer Begeisterung anstecken

+43 1 36 16 750 Email
a

Marokko | Selbstfahrerreise Der Süden – Nomaden, Wüste, alte Kasbahs

Marokko | Selbstfahrerreise Der Süden – Nomaden, Wüste, alte Kasbahs

pro Person

Marokko, das Land, das Sie nie wieder loslässt – so wirbt das marokkanische Fremdenverkehrsamt für sein Land. Und das nicht zu Unrecht! Auf dieser Tour erwartet Sie eine Mischung aus Abenteuer und Romantik: wunderschöne Stadtfestungen, herrliche Sonnen-untergänge, spektakuläre steil aufragende und abfallende Schluchten, die schöne Stadt Essaouira, die 3.000-er des Hohen Atlas und natürlich die Atlas-Filmstudios, wo z. B. der Gladiator, Games of Thrones, Sodom & Gomorrha etc. gedreht wurden und mit Sicherheit noch zahlreiche weitere Filme folgen werden!

 

Die Highlights im Überblick

1. Tag: Anreise nach MARRAKESCH
2. Tag: Marrakesch – Besichtigungen
3. Tag: Marrakesch – Ait Ben Haddou – Ouarzazate
4. Tag: Ouarzazate – Dadès – Tineghir
5. Tag: Tineghir – Erfoud – Erg Chebbi (Sahara)
6. Tag: Erg Chebbi – Agdez
7. Tag: Agdez – Taroudant
8. Tag: Taroudant – Essaouira
9. Tag: Essaouira – Aufenthalt
10. Tag: Essaouira – Marrakesch – Flughafen

 

Termine 2022/2023

 

 

Die Tour beinhaltet

➢ 8 Übernachtungen in Riads und Kasbahs lt. Reiseverlauf
➢ 1 Wüstenübernachtung im Komfort-Nomadenzelt
➢ 9x Frühstück, 1x Abendessen (Tag 5)
➢ Besichtigungen, Transporte und Eintritte lt. Programm
➢ Flughafentransfer bei Anreise
➢ Mietwagen (Toyota Land Cruiser TC o.ä.) von Tag 3 bis 10 inkl. Navigationssystem
➢ Dromedar-ritt in der Wüste

 

Wir planen Ihre An- und Abreise ganz nach Ihren Wünschen.
Verbringen Sie in paar Tage in Dubai (Emirates), sitzen Sie um wenig Aufzahlung bequem in der Elite Class (Eva Air) oder lassen Sie den Nationalstolz raushängen und fliegen Sie mit Austrian Airlines. Wir stellen Ihnen gerne ein für Sie passendes Vor- und Nachprogramm zusammen – ein Komplettangebot mit den tagesaktuellen Flugpreisen.

 

Fragen Sie uns bitte nach den Programm Möglichkeiten vor und/oder nach der Rundreise

 

1

1. Tag: Anreise nach MARRAKESCH Sie werden am Flughafen in Marrakesch von Ihrem Fahrer erwartet, der Sie zu Ihrem Riad in der Medina bringt. Je nach Ankunftszeit besteht die Möglichkeit erste Besichtigungen zu unternehmen. Übernachtung: Riad Palais Sebban 2. Tag: Marrakesch – Besichtigungen (F) Nach dem Frühstück haben Sie die Möglichkeit, mit einem Stadtführer die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Medina zu erkunden: Die Koutubia-Moschee, den riesigen Platz „Jemaa el Fna“, die bunten, lebendigen Souks mit ihren orientalischen Düften und das „Bab Agnaou“, das schönste Tor von Marrakesch, sowie den Bahia-Palast. Der restliche Nachmittag gehört Ihnen. Sie können weitere Besichtigungen z.B. zu den berühmten Gärten auf eigene Faust unternehmen oder sich in einem traditionellen Hammam entspannen. Lassen Sie Ihre Eindrücke im Anschluss in einem typisch marokkanischen Restaurant in der Medina auf Sie wirken. Übernachtung: Riad Palais Sebban 3. Tag: Marrakesch – Ait Ben Haddou – Ouarzazate (F) (ca. 205 km) Am heutigen Tag geht die Reise nach Ouarzazate und verläuft auf einer der landschaftlich schönsten Routen Marokkos. Sie fahren über einen der großen Atlas-Pässe - Tizin-Tichka (2260 m) und erreichen Sie dann das Dorf Ait Ben Haddou, wo Sie eine der großartigsten Kasbahs in Marokko besuchen können. Mit ihren rotbraunen Lehmwänden ist sie ein wunderschönes Beispiel traditioneller Berber-Architektur und hat schon in vielen Hollywood-Filmen als Kulisse gedient. Ouarzazate, „Tor zur Wüste“ genannt - fasziniert mit einer vielfältigen und kontrastreichen Landschaft. Unzählige Kasbahs aus Lehm, Berge und trockene Ebenen wechseln sich ab. Täler und grüne Oasen, Palmenhaine und Dörfer aus rot-brauner Erde machen den Charme der Region aus. Übernachtung: Dar Chamaa o.ä. 4. Tag: Ouarzazate – Dadès – Tineghir (F) (ca. 170 km) Sie setzen die Reise nach Tineghir entlang des Dadès-Flusses fort. Die Straße ist gesäumt von schönen Oasendörfern, Dattelpalmen und zahlreichen Kasbahs. Es geht durch die Oase „El-Kalâa-M‘Gouna“ im Rosen-Tal und weiter auf der berühmten „Straße der 1000 Kasbahs“. Am Nachmittag erreichen Sie Tineghir mit der berühmten Thodra-Schlucht. Die Gegend bietet die Möglichkeit für kleine Wanderungen. Übernachtung: Riad Bab Todra 5. Tag: Tineghir – Erfoud – Erg Chebbi (Sahara) (F/A) (ca. 170 km) Heute erwartet Sie eine wunderbare Fahrt durch große Oasen- und Berberdörfer über Erfoud, wo eine Pause eingeplant ist. Ländliche Oasendörfer liegen in sattgrünen Palmenhainen eingebettet, umgeben von den rotgoldenen Dünen der Erg Chebbi. Im Anschluss reiten Sie auf einem Dromedar in die Tiefe der Sahara zum Wüstencamp. Auf einer hohen Düne können Sie den magischen Sonnenuntergang bewundern. Übernachtung: Merzouga Luxury Camp. 6. Tag: Erg Chebbi - Agdez (F) (ca.260 km) Am heutigen Tag empfehlen wir Ihnen früh aufzustehen, damit Sie das atemberaubende Schaupiel des Sonnenaufgangs über den Dünen erleben können. Nach einem landestypischen Frühstück im Nomadenzelt, brechen wir mit unseren Kamelen in Richtung des Hotels auf. Von hier aus können Sie nicht nur auf den Hohen Atlas blicken, sondern sehen auch bereits das fruchtbare Tal des Draa-Flusses mit seinen grünen Oasen – unseren nächsten Stopp. Während wir die Wüstenstraße entlangfahren, können Sie die Vielfalt der Landschaft der Sahara entdecken. Zum Beispiel goldene Oasen inmitten des Nirgendwo, Hochebenen mit riesigen Akazien und weidende Kamelherden. Übernachtung: Kasbah Azul. 7. Tag: Agdez – Taroudant (F) (ca.250 km) Heute fahren Sie über Klein Atlas nach Taroudant. Nachmittags erwartet Sie dann die quirlige alte Festungs- und Karawanenstadt Taroudant, die oft auch als „kleine Schwester“ von Marrakesch bezeichnet wird. Taroudant ist von einer kilometerlangen hohen Stadtmauer umgeben. Bummeln Sie durch den Souk und testen Sie Ihr Verhandlungsgeschick mit den Händlern. Übernachtung: Hotel Dar Tourkia 8. Tag: Taroudant – Essaouira (F) (ca.250 km) Nach einem entspannten Frühstück geht die Fahrt über Agadir, wohin sich ein kleiner Abstecher lohnt. Wenn Sie möchten , können Sie einen kleinen Spaziergang an der Strandpromenade machen oder zum Aussichtspunkt der Stadt „Agadir Ofla“ fahren. Anschließend geht es weiter entlang der Atlantikküste vorbei an vielen Fischerdörfern und an Surfcamps nach Essaouira. Dort angekommen können Sie auf einem Spaziergang die Sehenswürdigkeiten von Essaouira erkunden: Den Hafen, die Sqala, die Medina und das ehemalige jüdische Viertel. Der Nachmittag ist frei. Nehmen Sie Zeit zum Bummeln, Baden im Meer, am Strand liegen, Dromedar reiten, ein Hammam genießen oder Thalasso zum Auftanken, eine Bootstour unternehmen, Souvenirs kaufen oder Museen besichtigen. Übernachtung: Riad Mimouna 9. Tag: Essaouira – Aufenthalt (F) Essaouira, gehört ganz Ihnen. Hier gibt es viele Möglichkeiten zum Entspannen: am Sandstrand liegen, Kamel reiten, ein Hammam oder Thalasso genießen, eine Bootstour unternehmen, Souvenirs in der Medina kaufen, Museen besichtigen, in authentischen Restaurants essen gehen. Die lebendige Medina lädt mit ihren gemütlichen Restaurants, quirligen Gassen, idyllischen Plätzen und farbenfrohen Geschäften zum Verweilen ein. Die weiß gekalkten Häuser der Stadt mit ihren blauen Läden schaffen einen Kontrast zu den eindrucksvollen, ockerfarbenen Stadtmauern. Hier und in den Nachbarorten bieten sich hervorragende Bedingungen für Wind- und Kite-Surfer aus der ganzen Welt. Übernachtung: Riad Mimouna. 10. Tag: Essaouira – Marrakesch – Flughafen (F) (ca. 180 km) Nach so viel Entspannung endet Ihre Reise hier, wenn Sie Ihren Aufenthalt nicht verlängern möchten. Die letzte Fahrt Ihrer Reise führt Sie zum Flughafen von Marrakesch.
s
You don't have permission to register