enjoy Logo

Fernreisen sind unsere Stärke!

Lassen Sie sich von unserer Begeisterung anstecken

+43 1 36 16 750 Email
Image Alt

Indien Rundreise | Kulinarische und kulturelle Köstlichkeiten

Indien Rundreise | Kulinarische und kulturelle Köstlichkeiten

3490,- pro Person

Entdecken Sie bei dieser Privatreise nach Indien die Sehenswürdigkeiten, Klänge und Düfte des Landes und reisen Sie durch das kulturelle und gastronomische Herz des Landes und genießen Sie seine Traditionen auf Schritt und Tritt.

Der indische Charme liegt in den alten Städten und den bunten Basaren, die ein unvergessliches für die Lebenskultur des Landes vermitteln. Das Herzstück dieses Charmes liegt jedoch im Gaumen – in den aromatischen Gewürzen, dem saftigen Fleisch oder Gemüse, den köstlichen Curries, die seit Hunderten von Jahren mit perfektionierten Techniken zubereitet wurden. Wenn Sie einmal Kebabs, knusprige Tikkas und fluffige Naans oder eines der anderen Gerichte dieser Gourmet-Odyssee gegessen haben, braucht es nur einen Hauch von Safran, um Ihre Gedanken in die Tiefen des Basars zurückzuschicken.

Diese kulinarisch inspirierte Reise führt uns durch die Basare von Delhi, die Straßen von Lucknow, die Paläste von Jaipur und vor die Fischernetze von Cochin und in die Backwaters von Kerala.

Termin
Privatreise täglich antretbar

 

Die wichtigsten Leistungen der Indien Rundreise

➢ Linienflüge Wien – Delhi und zurück inkl. Taxen und Gebühren
➢ Rundreise und Ausflüge, Kochkurse lt. Programm mit  klimatisiertem Pkw
➢ Bahnfahrt lt. Programm
➢ 11 Nächtigungen in sehr guten Hotels und Resorts
➢ Verpflegung laut Programm (überwiegend Vollpension)
➢ Besichtigungen, Transporte und Eintritte lt. Programm
➢ lokale englischsprechende Führer (deutsch auf Anfrage möglich!)

 

Pauschalpreis pro Person
im Doppelzimmer bei 2 – 6 Personen ab 3.490,- 

Einbettzimmerzuschlag ab 620,-

 

 

 

Fragen Sie uns bitte nach den Programm Möglichkeiten vor und/oder nach der Rundreise

1

Detailprogramm

1. Tag: Abflug

Abflug von Wien nach Delhi mit Air India am Abend. Nonstop (derzeit jeden Di, Do und Sa) Umsteigeverbindungen sind täglich möglich   2.Tag: Ankunft in Neu Delhi (F, M) Ankunft am Vormittag in Delhi. Sie kommen in einer aufregend chaotischen Hauptstadt an - voller historischer Stätten aus verschiedenen Epochen, Museen und Galerien, Geschäften und endlosen Basaren. Es gibt viel zu sehen, zu tun und zu essen. Sie feiern den Beginn eines denkwürdigen kulinarischen Abenteuers mit einem kurzen Spaziergang zu einem lokalen Restaurant. Hier werden Sie bei einem köstlichen (und komplett vegetarischen) Festmahl Ihre erste Kostprobe der nordindischen Aromen genießen. Vielleicht probieren Sie auch ein Kulfi Falooda (ein eisähnliches Dessert)! Später am Nachmittag besuchen Sie die berühmten Sehenswürdigkeiten Delhis - das Grabmal des Humayun, das jetzt bis zum späten Abend geöffnet ist, so dass eine Besichtigung dieses großartigen Monuments in der Dämmerung zu empfehlen ist. Nach der Besichtigung dieser Sehenswürdigkeit fahren Sie zurück zum Hotel. Mittagessen in einem lokalen Restaurant. 3. Tag: Delhi – das alte Shajahanabad (F/M/A) Heute Morgen unternehmen Sie einen Ausflug nach Old Delhi, die historische Stadt, die früher auch als Shahjanabad bekannt war. Schlendern Sie durch die engen Gassen. Halten Sie Ausschau nach dem lokalen Chaiwala (Teemacher), der für sein köstliches Milchgebräu bekannt ist. Als Nächstes besuchen Sie die Jama Masjid, Delhis älteste Moschee und eines der beeindruckendsten Gebäude der Stadt. Obwohl der Hinduismus die vorherrschende Religion in Delhi ist, gibt es auch eine bedeutende muslimische Bevölkerung. Sie werden in einem berühmten historischen Restaurant zu Mittag essen, das etwa 100 Jahre alt ist und in dieser Gegend liegt. Nach dem Mittagessen besichtigen Sie Chandni Chowk, einen der ältesten und belebtesten Märkte in Alt-Delhi. Besuchen Sie die Gewürzlager (auf einer Fahrrad-Rikscha) in den Hintergassen von Khari Baoli, Asiens größtem Gewürzgroßmarkt. Am späten Nachmittag treffen Sie Ihren Chefkoch an einem bestimmten Treffpunkt, der Sie auf eine Tour durch die Geschäfte mitnimmt, in denen er/sie normalerweise seine/ihre täglichen Einkäufe von Gemüse und Gewürzen tätigt. Sie erhalten eine detaillierte Einweisung in das heutige Kocherlebnis und die Gerichte.  Sie werden dann zum Haus des Kochs fahren, wo Ihr kulinarischer Kurs beginnt. Sie werden den ganzen Abend hier verbringen und ein paar Gerichte aus der Punjabi-Küche lernen, hoffentlich wird das Gericht gut und Sie können mit Ihrem Lehrer zu Abend essen. Später geht es zurück zum Hotel. Übernachtung im Hotel Frühstück im Hotel Mittagessen in einem lokalen Restaurant / Abendessen im Haus des Kochs. 4. Tag: Delhi – Lucknow (F/M/A) Machen Sie Ihre erste Erfahrung mit der indischen Eisenbahn und fahren Sie mit einem klimatisierten Schnellzug in die Nawabi-Stadt Lucknow (ca. 6-7 Stunden). Die Stadt Lucknow ist ein Ort, an dem Kunst, Kultur und Geschichte noch immer in den Mauern, Straßen, Häusern und Menschen erhalten sind. Die Sehenswürdigkeiten, Geräusche, Geschmäcker und Gerüche in jeder Ecke von Lucknow sind verlockend. Sie kommen am Bahnhof der Stadt an und fahren zu einem Hotel im Herzen der Stadt. Später am Abend machen Sie einen Spaziergang durch Hazratganj und probieren lokale Köstlichkeiten, trinken einen Milchshake bei ChediLal, oder genießen bei Tunde Kababi in Aminabad das schmackhafte Hackfleisch, gekocht in Ghee und fantastischen Gewürzen. Sie beenden den Spaziergang mit einem Paan, denn kein Essen ist vorbei, bevor man nicht einen gut gemachten Paan gegessen hat. 5. Tag: Lucknow (F/M/A) Sie frühstücken im Hotel und brechen zu einer angemessenen Zeit auf. Ihr erster Halt wird die Bara Imambara in Hussainabad sein. Dieses kolossale Bauwerk wurde 1784 vom damaligen Nawab von Lucknow, Asaf-ud-Daula, errichtet. Ursprünglich wurde es gebaut, um den Menschen zu helfen, die von der tödlichen Hungersnot betroffen waren, die ganz Uttar Pradesh heimsuchte. Für den Bau des Monuments waren rund 22 000 Arbeiter erforderlich. Als Nächstes besichtigen Sie das 18 Meter hohe Rumi Darwaza, das auch als Türkisches Tor bekannt ist, da man fälschlicherweise annahm, es sei mit dem Tor in Konstantinopel identisch. Das Bauwerk bildet den westlichen Eingang zur Großen Imambara und ist mit üppigen Dekorationen verziert. Von hier aus brechen Sie zu Ihrem Mittagessen in einem lokalen Restaurant auf. Nach dem Mittagessen besuchen Sie die britische Residency, die seit der indischen Meuterei von 1857 unverändert geblieben ist. Das zerstörte Gebäude ist von Rasenflächen und Blumenbeeten umgeben, und die zertrümmerten Mauern sind noch immer von Kanonenschüssen gezeichnet. Am Nachmittag besuchen Sie einen einheimischen Koch, bei dem Sie den Rest des Abends verbringen und die Nawabi-Küche (Lucknow) kennen lernen. Übernachtung im Hotel. 6.Tag: Lucknow – Agra (F/A) Sie fahren wieder mit dem Auto (5 Stunden) und dieses Mal in die Stadt des Taj Mahals, Agra. Berühmt für das beeindruckende Taj Mahal, ist Agra eine Stadt mit einer faszinierenden Geschichte, reich an Mughal-Erbe, üppigen Gärten und exquisiten Gebäuden und Tempeln. Das aus dem 17. Jahrhundert stammende Taj aus weißem Marmor ist ein wunderschönes Beispiel für die Architektur der Moguln, umgeben von gepflegten Gärten. Nach dem Mittagessen besichtigen Sie das Agra Fort und genießen einen Spaziergang durch verschiedene Pavillons, Paläste, Wachtürme und Wassertanks. Nach der Erkundung des Forts fahren Sie zum Taj Mahal, wo Sie bis zum Abend bleiben und sehen, wie sich das Licht über dem weiß marmorierten Wunderwerk verändert. Sie fahren zum Hotel. Abendessen und Übernachtung im Hotel. 7. Tag: Agra - Jaipur (F/M/A) Heute fahren Sie in die Rosarote Stadt Jaipur (ca. 5 Stunden). Die Stadt erfreut Besucher seit Jahrhunderten mit seinen rosafarbenen Gebäuden, wunderschönen Basaren und einem Regenbogen aus leuchtenden Farben, die entlang der hektischen Straßen tanzen. Die Stadt hat sich zur Metropole gewandelt, aber Sie werden immer noch viele Menschen in ihren traditionellen Kleidern finden, es ist eine Mischung aus jung, modern und den alten Traditionen. Sie werden gegen Mittag hier ankommen anschließend zu Mittag essen. Am Nachmittag werden Sie durch die Gassen von Jaipur spazieren, durch die Wohnviertel, zu den Armreifmachern und Steinkunsthandwerkern. Genießen Sie das berühmte Lassi (Joghurtgetränk) in Jaipur. Sie beenden Ihren Spaziergang in der Nähe des Hawa Mahals, das heutige Abendessen wird in einem schönen Café direkt gegenüber dem Monument eingenommen, von wo aus man einen schönen Blick auf die Nacht hat, die wunderschön beleuchtet ist. 8.Tag: Jaipur (F/M/A) Nach dem Frühstück fahren Sie in die alte Hauptstadt und erkunden den auf einem Hügel gelegenen Fortkomplex, der als Amber Fort bekannt ist. Der eindrucksvolle Palast liegt in einer atemberaubenden Umgebung auf einem Hügel mit Blick auf einen See. Er ist ein hervorragendes Beispiel für die Architektur der Rajputen, vollgepackt mit kunstvollen Räumen mit üppigen Wandmalereien, mit Fresken verzierten Bögen und feinen Jali-Arbeiten. Eines der spektakulärsten Gebäude ist der Sheesh Mahal (Spiegelsaal). Am Nachmittag werden Sie von Ihrem Koch abgeholt, der Sie auf eine Gewürztour mitnimmt. Dort werden Sie von den Düften von Gewürzen wie Kardamom, Nelken oder Kreuzkümmel und den süßen Düften von Rosen, Jasmin und Magnolien berauscht sein. Später besuchen Sie zusammen mit dem Koch seine Küche, wo Sie versuchen werden, etwas von der speziellen Küche Rajasthans zu lernen. Den ganzen Abend verbringen Sie hier und genießen das frisch gekochte Essen. 9.Tag: Jaipur - Cochin (F/M/A) Zeitig am Morgen fahren Sie zum Flughafen und  nach Cochin, der „Perle der Arabischen See“. Cochin ist eine idyllische Stadt mit einer Mischung aus holländischem und portugiesischem Baustil und den kunstvollen chinesischen Fischernetzen, die das Ufer säumen. Vom Flughafen aus bringt Sie eine einstündige Fahrt zum Hotel in der alten Stadt, wo Sie für die Nacht einchecken. Je nach Flugzeit dauert der anschließende Bummel in der alten Stadt. Genießen Sie den fantastischen Sonnenuntergang bei den chinesischen Fischernetzen! 10.Tag: Cochin (F/M/A) Sie verbringen einen weiteren Tag im idyllischen Fort Kochi und beginnen eine Besichtigungstour mit dem Holländischen Palast, der jüdischen Synagoge (samstags geschlossen) und der St. Francis Kirche Während dem Spaziergeng entlang der Küste sehen Sie die einzigartigen chinesischen Fischernetze, die von den chinesischen Händlern im 14. Jahrhundert eingeführt wurden. Später fahren Sie zu einem der belebtesten Märkte in Ernakulam. Der Basar ist voll mit Kunsthandwerk, Gebrauchsgegenständen, lokalen Restaurants und vor allem Gewürzen. Sie werden von einem Ihrer Hausköche begleitet, der Sie herumführt und auch die Gewürze vorstellt, die für die Zubereitung des Abendessens verwendet werden. Sie werden dann zum Hauskoch fahren, um die südindische Küche kennenzulernen. 11.Tag: Backwaters mit Hausboot (F/M/A) Ein Besuch in Kerala ist unvollständig ohne einen Aufenthalt auf einem Hausboot. Heute, nach dem Frühstück im Hotel, checken Sie aus und fahren nach Alleppey, auch bekannt als Alappuzha. Ein beliebtes Touristenziel, dessen Hauptattraktion das Hausboot-Erlebnis ist. Hausboote sind traditionelle Boote, die in der Regel aus Holz gefertigt sind. Ursprünglich wurden diese Hausboote zum Transport von Reis und Gewürzen durch das Netzwerk von Kanälen, Backwaters und Seen, das die Region durchzieht, verwendet. Heute sind sie zu schwimmenden Unterkünften für Touristen umgebaut worden und bieten eine einzigartige und luxuriöse Möglichkeit, die ruhigen Backwaters zu erkunden. Sie gehen gegen 12 Uhr mittags an Bord und übernachten dort. Vom Mittagessen bis zum Frühstück am nächsten Tag wird alles was Sie essen von der Schiffs-Mannschaft gekocht, Sie lernen eine zwar einfache, aber äußerst schmackhafte Küche kennen. An einem lokalen Markt können Sie Krebse, Krabben und Fische einkaufen. Ihr Schiffskoch wird diese zusätzlich zu Ihrem Abendessen an Board zubereiten   12. Tag: Marari Beach (F) Sie verlassen das Hausboot bald nach dem Frühstück und fahren nach Mararikulam, einem charmanten Dorf in der Nähe von Alleppey. Es ist weithin bekannt für seinen unberührten Marari Beach, einen ruhigen, weißen Sandstrand am Arabischen Meer. Marari Beach bietet eine ruhige und weniger überfüllte Alternative zu den beliebten Stränden von Kerala. Der von Kokosnusspalmen gesäumte Strand ist von Fischerdörfern gesäumt, die einen Einblick in das traditionelle Leben an der Küste bieten. Es ist ein idealer Ort, um zu entspannen, ein Sonnenbad zu nehmen oder gemütliche Spaziergänge am Ufer zu unternehmen und dabei das beruhigende Rauschen der Wellen zu genießen. Ein wunderschöner Ausklang Ihrer Reise! Haben Sie Lust Ihre Reise hier zu verlängern? Übernachtung im Hotel. 13. Tag: Rückflug Je nach Flugzeit Transfer zum Flug nach Wien oder dem Flughafen Ihrer Wahl.  
s
You don't have permission to register