enjoy Logo

Fernreisen sind unsere Stärke!

Lassen Sie sich von unserer Begeisterung anstecken

+43 1 36 16 750 Email
Japan Hautnah

Japan Gruppenreise | Japan Kompakt

Japan Gruppenreise | Japan Kompakt

3000,- pro Person

Entdecken Sie die spektakulären Höhepunkte Japans in nur 10 Tagen, ohne dabei Ihr Budget zu sprengen. Tauchen Sie in die Kultur ein und bewegen Sie sich mit öffentlichen Verkehrsmitteln entlang der „Goldenen Route“ von Kyoto nach Tokyo. Hier erkunden Sie die historischen Schätze Kyotos, Naras und Himejis, tauchen ein in das pulsierende Leben der Großstädte Tokyo, Nagoya und Osaka und kommen in Berührung mit der atemberaubenden Natur im Fuji-Izu-Hakone-Nationalpark. Mit ein wenig Glück und den Segnungen der Wettergötter Japans können Sie sogar den majestätischen Anblick des Berges Fuji genießen. In Nara füttern Sie zahmes Rotwild, während Sie die spirituelle Atmosphäre in Tempeln und Schreinen auf sich wirken lassen. Ein spiritueller Moment in Asakusa und ein Besuch der beeindruckenden Hafen-Skyline in Yokohama stehen ebenfalls auf dem Programm. Von Samurai-Burgen über tief verwurzelte religiöse Praktiken bis hin zu den leuchtenden Neonreklamen, von der Stille der Meditation bis zum Trubel der futuristischen Metropolen – erleben Sie die faszinierenden Gegensätze Japans.

 

Japan Rundreise Kompakt 2025 – Die Highlights im Überblick

 

1. Tag: Flug Wien – Osaka
2. Tag: Ankunft in Japan
3. Tag: Zauber der alten Kaiserstadt Kyoto
4. Tag: UNESCO-Welterbestätte Nara
5. Tag: Kyoto – Himeji – Osaka – Kyoto
6. Tag: Kyoto – Nagoya mit dem Shinkansen-Superexpresszug
7. Tag: Nagoya – Hakone Nationalpark
8. Tag: Hakone – Yokohama – Tokyo
9. Tag: Tokyos pulsierende Stadtviertel
10. Tag: Rückflug

 

Diese Tour beinhaltet
➢ Linienflüge mit Emirates oder ähnlich nach Osaka und zurück von Tokyo in der Economy-Class, inkl. aller Flughafensteuern und Gebühren
➢ 8 (7) x Übernachtungen in 3-4 Sterne-Hotels (Landeskategorie) inkl. Frühstück
➢ Flughafentransfers bei An- und Abreise
➢ Fahrt mit dem Shinkansen-Expresszug von Kyoto über Nagoya nach Odawara in der 2. Klasse mit reservierten Sitzplätzen
➢ alle Besichtigungen mit Bus bzw. mit öffentlichen Verkehrsmitteln und Spaziergängen inkl. Eintrittsgeldern lt. Programm
➢ separater Gepäcktransport
➢ örtliche, Deutsch sprechende Reiseleitung

 

Termine 2025

12.04. – 21.04.2025 3.100,- (garantierte Durchführung)
13.04. – 22.04.2025 3.100,- (garantierte Durchführung)
27.07. – 05.08.2025 3.100,-
26.09. – 05.10.2025 3.000,-
16.11. – 25.11.2025 3.200,- (Herbstlaubfärbung)

 

 

1

Detailprogramm 2024

1. Tag: Flug Wien – Osaka Flug mit Emirates oder einer anderen renommierten Fluggesellschaft nach Osaka. 2. Tag: Ankunft in Japan Am Flughafen in Osaka erwartet Sie bereits Ihre Reiseleitung. Transfer per Bus zu ihrem Hotel in Kyoto. 3. Tag: Kyoto Erleben Sie mehr von Kyoto auf eigene Faust oder schließen Sie sich unserem optionalen Tagesausflug durch Kyoto an. Fakultativ: (Ausflugspaket): Kyotos Schönheit: Zwischen Tempeln und Teehäusern, Kimonos und Kirschblüten: In Kyoto können Sie vieles vom alten Japan entdecken. Ihr Tag in der alten Kaiserstadt beginnt frühmorgens ohne Touristenmassen mit einem Besuch des ikonischen Kiyomizu-Tempels, dessen Haupthalle aus dem 16. Jahrhundert auf einer erhöhten Holzbalkenkonstruktion ruht und einen herrlichen Blick über die Stadt und die grünen Hügel eröffnet. Es geht weiter in den Norden der Stadt zum weltberühmten Bambushain von Arashiyama. Eingebettet in den Hain erkunden Sie auch das UNESCO-Welterbe des Zen-Tempels Tenryuji, der Sie mit seinen weitläufigen Gärten, Teehäusern und Kiessandflächen begeistern wird. Im Anschluss besuchen Sie den Goldenen Pavillon Kinkakuji, das absolute Wahrzeichen Japans, und statten auch dem alten Kaiserpalast Gosho (oder an Schließtagen dem Nijo-Schloss) einen Besuch ab. Erleben Sie den quirligen Nishiki-Markt in der pulsierenden Innenstadt von Kyoto, um die Vielfalt der japanischen Küche hautnah und eindrucksvoll zu erleben. 4. Tag: Kyoto – Nara – Kyoto Mit dem Bus geht es zuerst zur Wiege der japanischen Kultur nach Nara. Das UNESCO-Welterbe des Todaiji-Tempels, größtes freistehendes Holzgebäude der Welt mit der größten jemals hergestellten Gussbronze, wird Sie faszinieren. Auch der ältesten Pagode Naras als Teil des Kofukuji-Tempels statten Sie einen Besuch ab. Zudem wird Sie das frei durch die Stadt streifende Rotwild, die handzahmen Sika-Hirsche, überraschen. Besonderes Glanzlicht auf dem Weg zurück gen Kyoto ist der Fushimi-Inari-Schrein mit seinen tausenden roten Schreintoren, die über Jahrhunderte von Gläubigen gespendet wurden. Ohne Frage eines der beliebtesten Fotomotive ganz Japans! 5. Tag: Kyoto - Himeji - Osaka – Kyoto Erleben Sie mehr von Kyoto auf eigene Faust oder schließen Sie sich unserem optionalen Tagesausflug zur atemberaubenden Burg Himeji und ins quirlige Osaka an. Fakultativ: (Ausflugspaket): Samurai-Kultur in Himeji und Osaka Am Morgen verlassen Sie Kyoto mit dem Bus in Richtung Himeji. Sie bestaunen bei der Besichtigung der Stadt die strahlende „Burg des weißen Reihers“ (UNESCO-Weltkulturerbe). Japans größte und schönste Burg wurde im 17. Jh. zu ihrer heutigen Form ausgebaut und erstrahlt nach umfassender Restaurierung wieder in ihrer ganzen Pracht. Speziell bei der Kirschblüte im Frühjahr ein unvergesslicher Anblick. Am Nachmittag erreichen Sie die lebendige Großstadt Osaka, Zentrum des zweitgrößten Ballungsraums Japans. Hier befindet sich die imposante Burganlage von Osaka, in deren Mitte der nach dem Zweiten Weltkrieg wiederauferstandene Burgturm eine besonders malerische Vertikale bildet. Die Umgebung des Turms beherbergt heute einen weitläufigen Stadtpark mit zahlreichen Kirsch- und Pflaumenbäumen zwischen gewaltigen Burggrabenwänden. Bevor es zurück nach Osaka geht, spazieren Sie noch durch das quirlige Stadtzentrum bei Dotonbori. Neben tausenden Neonleuchtreklamen und unzähligen Restaurants lässt sich auch einiges an typisch japanischem Streetfood kulinarisch erleben. Am morgigen Tag versenden wir ihr großes Hauptgepäckstück nach Tokyo. Für die kommenden 2 Nächte steht Ihnen daher nur Ihr Handgepäck zur Verfügung. 6. Tag: Kyoto – Nagoya Am heutigen Morgen geht es zum Hauptbahnhof Kyoto. Die Hallen an sich sind eine Top Sehenswürdigkeit: Geplant durch den Stararchitekten Hara Hiroshi ist speziell das freitragende geodätische Dach ein postmodernes Architekturwunder. Von hier aus geht es weiter mit dem pünktlichsten Verkehrsmittel der Welt: der Shinkansen-Superexpresszug verbindet bereits seit 1964 die Kulturstadt Kyoto mit Osaka, Tokyo und Nagoya, Ihrem heutigen Reiseziel. Und da wir schon mit diesem beeindruckenden Verkehrsmittel unterwegs sind, auf das die Japaner zu Recht bis heute mehr als stolz sind, besuchen Sie den SCMaglev and Railway Park in der Bucht von Nagoya, um tiefer in Geschichte und Technik einzutauchen. An Schließtagen besuchen Sie stattdessen das Toyota Memorial Museum, um alles über die turbulente Geschichte des heute größten Autoherstellers der Welt zu lernen. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Z.B. eignet sich die Innenstadt von Nagoya perfekt für einen ausgiebigen Shopping-Bummel! Oder haben Sie noch nicht genug von Samurai, Burgen und Geschichte? Dann lädt der rekonstruierte Prunkpalast der Burg Nagoya zu einem lohnenden Besuch ein. 7. Tag: Nagoya – Hakone Per Shinkansen und Zug geht es von der Großstadt weiter in die wilde Natur. Entlang der Pazifikküste fahren Sie zum Fuji-Hakone-Izu-Nationalpark, in dessen Mitte der heiligste Berg Japans thront. Der Berg Fuji ist mit seinen 3.776 Metern höchster Punkt des Landes und mit seiner geschmeidig geschwungenen Kegelform absolutes Symbol und Inbegriff des Landes. Nach einer pittoresken Fahrt mit der Bahn durch die Bergwelt des Nationalparks steigen Sie um auf die Seilbahn und entdecken das ewig brodelnde Tal Owakudani. Neben den „schwarzen Eiern“, die angeblich lebensverlängernde Wirkung haben, genießen Sie mit etwas Wetterglück einen perfekten Blick auf den Berg Fuji. Nach einer weiteren Fahrt per Seilbahn kommen Sie am Pier des malerischen Ashi-Sees an. Eingebettet in die immergrünen Wälder, bieten sich bei einer Fahrt mit einem der „Piratenboote“ malerische Blicke auf die Natur und mit etwas Glück auch auf den Berg Fuji im Hintergrund. 8. Tag: Hakone - Yokohama – Tokyo Per Bergbahn und Zug geht es weiter zur Hafenstadt Yokohama. Durch das große Kreuzfahrtschiffterminal ist Yokohama weltbekannt als Anlegehafen für Tokyo. Mit 3,7 Millionen Einwohnern ist die Stadt zudem Teil des Metroplex Tokyo. Sie besuchen neben den wunderschön umgebauten Red-Brick-Hafengebäuden auch das Cup-Ramen-Museum, in dem Sie alles über diesen Klassiker asiatischen Fast Foods erfahren. Auch das China Town Yokohamas lockt mit Street Food und typisch chinesisch-japanischer Fusion-Küche. Weiter geht es nach Tokyo, wo Sie heute im Hotel übernachten werden. Nutzen Sie die Abendstunden für einen Bummel durch die Umgebung und lassen Sie sich vom Großstadtflair gefangen nehmen. 9. Tag: Tokyo Die Riesenmetropole mit mehr als 38 Millionen Einwohnern stellt sich Ihnen mit höchst unterschiedlichen Gesichtern vor. Sie besuchen zuerst den traditionellen Stadtteil Asakusa mit der belebten Ladenstraße Nakamise-dori und dem Tempel Heiligtum des Sensoji. Danach betrachten Sie Tokyo vom 42. Geschoss des Tocho, dem höchsten Verwaltungsgebäude der Welt in Shibuya. Bei guter Sicht lässt sich sogar der Berg Fuji erspähen! Bei Schließtagen besuchen Sie die Aussichtsplattform des Mori Tower. geht es zum heiligsten Schrein der Stadt, dem Meiji-Schrein. Sie erleben im künstlich angelegten Wald den Frieden japanischer Kami („Götter“) und die Schlichtheit kaiserlicher Holzarchitektur. Direkt in Gehweite erleben Sie den verrückten Mode-Stadtteil Harajuku, die Prachteinkaufsstraße Omotesando und die meistbelaufene Kreuzung der Welt in Shibuya. Bei Übernachtflügen findet bereits heute am Abend der Transfer zum Flughafen und der Rückflug nach Europa statt. 10. Tag: Rückflug Bis zum Transfer zum Flughafen steht Ihnen der Tag zur freien Verfügung. Transfer zum Flughafen.
s
You don't have permission to register