enjoy Logo

Fernreisen sind unsere Stärke!

Lassen Sie sich von unserer Begeisterung anstecken

+43 1 36 16 750 Email
Japan Rundreise

Taiwan und Japan Gruppenreise | Taiwans und Japans Highlights

Taiwan und Japan Gruppenreise | Taiwans und Japans Highlights

4100,- pro Person

Entdecken Sie auf dieser Rundreise die faszinierende Vielfalt Asiens! Von den pulsierenden Metropolen Taipei und Tokyo bis hin zu den malerischen Landschaften des Taroko Nationalparks und des Izu-Hakone-Fuji-Nationalparks erleben Sie die Schönheit und kulturelle Tiefe Asiens. Bewundern Sie den majestätischen Fuji, tauchen Sie ein in die reiche Teekultur Taiwans und Japans und erkunden Sie das kulturelle Erbe in den UNESCO-Welterbestätten von Kyoto und Nara. Lassen Sie sich von der indigenen Kultur am Sonne-Mond-See verzaubern und erleben Sie die Pracht der Himeji-Burg. Mit Fahrten im Shinkansen, dem pünktlichsten Verkehrsmittel der Welt, wird Ihre Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis.

 

Die Highlights der Taiwan Japan Kombination

➢  Asiens Boom-Metropolen Taipei und Tokyo
➢  Taroko Schlucht
➢  Izu-Hakone-Fuji-Nationalpark
➢  Teekultur in Taiwan und Japan
➢ UNESCO-Welterbe von Kyoto und Nara

 

Die Taiwan Japan Kombination im Überblick

1. Tag: Flug nach Taipei
2. Tag: Ankunft in Taipei
3. Tag: Taipei
Optional: (Ausflugspaket) Tagesausflug nach Jiufen:
4. Tag: Taroko Schlucht
5. Tag: Chung Tai Shan Kloster – Sonne-Mond-See
6. Tag: Tainan
7. Tag: Tainan – Kaohsiung – Flug nach Tokio
8. Tag: Tokio
9. Tag: Tokyo – Fuji- Hakone-Izu Nationalpark
10. Tag: Hakone – Kyoto
11. Tag: Kyoto
12. Tag: Kyoto – Himeji – Nara – Kyoto
Optional: (Ausflugspaket) Tagesausflug Himeji und Nara
13. Tag: Rückflug

 

 

Die Tour beinhaltet

➢ Langstreckenflüge
➢ 11 x Übernachtungen in Mittelklassehotels inkl. Frühstück
➢ alle ausgeschriebenen Transporte vor Ort
Deutschsprachige Reiseleitung in Taiwan und Japan
➢ Eintritte und Zusatzleistungen entsprechend der Reisebeschreibung

 

 

Termine und Preise 2025:

30.03. – 11.04.2025 4.500,- Kirschblüte in Japan, garantierte Abreise
11.04. – 23.04.2025 4.500,- Kirschblüte in Japan, garantierte Abreise
13.04. – 25.04.2025 4.500,– Kirschblüte in Japan, garantierte Abreise
21.09. – 03.10.2025 4.100,-
12.10. – 24.10.2025 4.300,
02.11. – 14.11.2025 4.300,-

 

 

1

Detailprogramm 2025

1. Tag: Flug nach Taipei 2. Tag: Taipei Ankunft am Morgen am Flughafen Taoyuan in Taipei, wo Ihre deutschsprachige Reiseleitung Sie bereits erwartet. Mit dem Bus geht es bequem in die Stadt zu Ihrem Hotel. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Sie können sich erholen und haben Gelegenheit zu ersten Erkundungen und Aktivitäten. Warum nicht das besondere Flair der berühmten Nachtmärkte Taiwans genießen? 3. Tag: Taipei Heute erkunden Sie Taipei auf eigene Faust oder schließen sich dem optionalen Tagesausflug nach Jiufen an. Optional: (Ausflugspaket) Tagesausflug nach Jiufen: Die alte, malerische Goldgräberstadt Jiufen liegt östlich von Taipei in den Bergen. Hier laden alte, verwinkelte Gassen mit Blick über das Meer zum ausgiebigen Bummeln ein. Nach einer Führung durch die Altstadt haben Sie Zeit für individuelle Erkundungen. In einem der ältesten Teehäuser von Jiufen werden Sie schließlich in die Geheimnisse der chinesischen Teezeremonie eingeweiht. Im Anschluss besuchen Sie im nahe gelegenen Jinguashi das Goldmuseum (Jinguashi Gold Ecological Park), das sich mit der Geschichte des Goldbergbaus in Taiwan befasst. Am Nachmittag geht es zurück nach Taipei nach in Downtown zum ikonischen Hochhaus Taipei 101 mit seinen 508 Metern, um von der Aussichtsplattform einen Blick von oben auf die Stadt zu werfen. 4. Tag: Taroko Schlucht Heute verlassen Sie Taipei und fahren die Ostküste in Richtung Taroko Nationalpark. Von der Aussichtsplattform der Qingshui- Klippe - eines der Acht Wunder von Taiwan - genießt man den weiten Blick über die kilometerlange Bucht. Der weitere Tag steht ganz im Zeichen der grandiosen Taroko-Schlucht im Taroko Nationalpark, die Sie auf leichten Wanderungen erkunden. Am Abend genießen Sie Ihr Abendessen im Hotel im Taroko Nationalpark. 5. Tag: Chung Tai Shan Kloster – Sonne-Mond-See Am Morgen fahren Sie mit dem Bus ins Landesinnere über den Highway No. 8 und den Wuling-Pass am Hehuanshan, den höchsten mit dem Auto passierbaren Punkt (3.275 m) in Taiwan. Nach ca. 3.5 Stunden Fahrt erreichen Sie das buddhistische Chung Tai Shan Kloster, das zweitgrößte Kloster in Taiwan. Dieser Haupttempel des Chan-Buddhismus in Taiwan beeindruckt durch seine imposante Architektur mit goldener Kuppel. Erbaut wurde das Meisterwerk vom Stararchitekten Lee Chu-yuan, der auch den Taipei 101 entworfen hat. Im Anschluss besuchen Sie eine Teeplantage und erfahren alles Wissenswerte über die Teetradition in Taiwan. Nach kurzer Weiterfahrt erreichen Sie am späten Nachmittag Ihr Hotel am wunderschön gelegenen Sonne-Mond-See, dem größten See in Taiwan. Am Abend können Sie durch die pittoresken Straßen des Ortes flanieren und am See entlang spazieren, wo es zahlreiche Thao-Restaurants gibt. Der Ort ist die Heimat des Thao-Volkes, eines der indigenen Völker Taiwans. 6. Tag: Tainan Sie beginnen den Tag mit einer Bootsfahrt auf dem Sonne-Mond See, bevor es weiter zur Stadt Tainan geht. Tainan war bis zum Ende des 19. Jahrhunderts das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Taiwans und ist die älteste Stadt des Landes. Sie besuchen den altehrwürdigen Großen Mazu-Tempel, der der Himmlischen Mutter geweiht ist. Die Spuren der japanischen Kolonialzeit sind überall in der Stadt noch sichtbar. Das Hayashi Kaufhaus wurde 1932 eröffnet und ist im reinsten Art Decó Stil erhalten. Heute ist es ein besonderes Architektur-Juwel, das zum Shoppen einlädt. Am Nachmittag erreichen Sie Ihr Hotel. 7. Tag: Tainan - Kaohsiung - Ankunft Tokio Am Morgen Bustransfer zum Kaohsiung International Airport (ca. 55 km) und Flug nach Tokio (Flugdauer ca. 3 Stunden). Willkommen in Japan, dem Land der aufgehenden Sonne! Die deutschsprachige Reiseleitung erwartet Sie bereits am Flughafen Narita, von wo es mit dem Bus bequem ins Hotel geht. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung und Sie haben die Möglichkeit für erste Erkundungen der Umgebung und eigene Aktivitäten. Tauchen Sie ein in die aufregende Welt der Megacity voller Kontraste und Sehenswürdigkeiten! 8. Tag: Tokio (F/A) Heute entdecken wir die größte Stadt Japans mit mehr als 38 Millionen Einwohnern mit den Verkehrsmitteln, die die Tokioter schnell, sicher und sauber durch die Stadt bringen: mit U- und S-Bahn. Wir beginnen den Tag mit einem Rundgang durch das historische Viertel Asakusa. In der nach dem Zweiten Weltkrieg wieder errichteten Pilgergasse schlendern wir an den bunten Auslagen vorbei, wo sich auch ausgefallene Mitbringsel erwerben lassen. Angekommen am Sensoji-Tempel, der eine alte Statue des Kannon-Bodhisattva aufbewahrt, erblickt man die scharlachrote, gewaltige Papierlaterne: die größte Japans mit mehr als 700 Kilo Gewicht. Auch den SKYTREE, modernster Fernsehturm und derzeit höchstes Gebäude in Ostasien, erblickt man über die Häuserdächer hinweg. Nach einigen Stationen mit der Bahn betreten wir einen ruhigen Park mit zigtausenden Zedern und Zypressen in dessen Mitte sich das wichtigste Shinto-Heiligtum der Stadt befindet: der Meiji Schrein, wo den göttlichen Seelen des Meiji-Kaisers und seiner Gemahlin gehuldigt wird. Der Meiji-Kaiser wird auch als Gott der Gelehrsamkeit verehrt. Gerne beten Schüler und Studenten hier für das Bestehen von Prüfungen. Brautpaare geben sich gerne klassisch-japanisch das Ja-Wort hier im Schrein. Ganz in der Nähe befindet sich der verrückte Mode-Stadtteil Harajuku mit der schreiend bunten Shopping-Straße Takeshitadori. Sie haben schon immer von einem Kleid im Stil französischer Puppen aus dem 19. Jahrhundert geträumt oder wollten schon immer wissen, wie ausgefallen sich manche Japaner kleiden? Dann sind Sie hier genau richtig. Zudem erobern Sie den geschäftigen Stadtteil Shibuya und werfen einen Blick auf die meistbelaufene Kreuzung der Welt. Zudem lernen Sie die anrührende Geschichte des treuesten Hundes der Welt, “Hachiko” kennen, dessen Geschichte in Hollywood mit Richard Gere verfilmt wurde. Eine Fahrt auf die Aussichtsplattform des höchsten Verwaltungsgebäudes der Welt, des Tocho in Shinjuku rundet den Tag ab. Ein Blick von oben auf das schier unendliche Häusermeer von Tokyo: einfach unvergleichlich. An Schließtagen besuchen Sie die Aussichtsplattform von einem der Tokyoter Mori Tower. 9. Tag: Tokyo – Fuji- Hakone-Izu Nationalpark Heute heißt es Abschied nehmen von Tokio. Mit dem seit seiner Jungfernfahrt unfallfreien Shinkansen Superexpresszug, pünktlichstes Verkehrsmittel der Welt, geht es zuerst bis nach Odawara und dann mit einer gemütlichen Bergbahn in die dichten Wälder des Fuji-Hakone-Izu-Nationalpark. Bei guter Witterung genießen Sie Blicke über steile Klippen die tiefen Täler der verklüfteten Landschaft. Nach Ankunft in Gora und Ablegen Ihres Gepäcks im Hotel, erkunden Sie die malerische Bergwelt per Seilbahn und Schiff. Nach kurzer Fahrt erreichen Sie das ewig brodelnde Tal Owakudani. Es ist nicht nur bekannt für seine schwarzen Eier, die im schwefelhaltigen Quellwasser gekocht werden, sondern speziell für einen unvergleichlichen Blick auf den Berg Fuji (wetterabhängig). Der höchste Berg der Inselnation ist 3.776 Meter hoch, weiterhin aktiver Vulkan und wegen seiner sanft geschwungenen Kegelform DAS Wahrzeichen Japan. Er ist daher nicht nur UNESCO-Weltkulturerbe, sondern auch Hausberg der Shinto-Gottheit der Vulkane, Konohanasakuya-hime. Vom Owakudani geht es weiter per Seilbahn zum Ashi-See, der sich als natürlicher Stausee in die verzauberte Naturlandschaft der Berge einschmiegt. Eines der „Piratenschiffe“ fährt Sie über den See, wodurch Sie die pittoreske Landschaft vom Wasser aus genießen können (wetterabhängig). Genießen Sie am Abend das Onsen (natürliche heiße Quelle) des Hotels. 10. Tag: Hakone - Kyoto Per Hakone Tozan Bahn geht es zurück nach Odawara und dann per Shinkansen weiter bis Kyoto (ca. 4 Std.). Auf der Fahrt genießen Sie ein vorbestelltes O-Bento (eine typisch japanische Lunchbox) und machen es damit genauso, wie die Japaner um Sie herum. Von Kyoto aus geht’s noch zum japanischen Reisgott, der Fushimi Inari Schrein mit sein zehntausenden leuchtend roten Schreintoren verehrt wird. Am frühen Nachmittag Ankunft im Hotel in der alten Kaiserstadt Kyoto, dem kulturellen Zentrum Japans seit mehr als 1.200 Jahren. 11. Tag: Kyoto Wir beginnen den Tag in der Hauptstadt japanischer Traditionskultur mit einer Zugfahrt in den Norden der Stadt nach Arashiyama. Dort durchqueren wir den wohl bekanntesten Bambuswald Ostasiens und statten dem Zen-Tempel Tenryuji (UNESCO-Welterbestätte) mit seinen zahlreichen Untergärten und geharkten Kiesflächen einen ausgiebigen Besuch ab. Die zahlreichen geschwungenen Gartenwege laden zum Flanieren und Meditieren ein. Mit dem Zug geht es weiter zur Nijo-Residenz, dem einzigen erhaltenen Palast der Tokugawa-Shogune der Edo-Zeit. Neben dem ewig „singenden“ Nachtigall-Boden werden Sie die aufwendigen Schnitzereien und auf Gold bemalten Schiebetüren in ihren Bann ziehen. Weiter geht es zum wohl bekanntesten Tempel Japans, dem Kinkakuji-Tempel mit seinem Goldenen Pavillon, der in seiner heutigen Form mit mehr als 20 Kilo purem Gold bedeckt ist. Zudem werden Sie in die japanische Teezeremonie eingeführt und stellen fest, dass die Tee-Tradition in Taiwan und Japan unterschiedlicher nicht sein könnte. Entweder geht es danach zurück zum Hotel oder Sie nutzen den Rest des Tages für einen Spaziergang in der Innenstadt. Zum Beispiel über den quirligen und bunten Nishiki-Markt im Herzen der Stadt, um zu sehen, was bei Kyotoer Familien und Restaurants alles auf den Tellern und in den Schüsseln landet. Streetfood-Flair inklusive! 12. Tag: Kyoto – Himeji – Nara – Kyoto Entdecken Sie mehr von Kyoto auf eigene Faust oder schließen Sie sich unserem optionalen Tagesausflug nach Himeji und Nara an. Optional: (Ausflugspaket) Tagesausflug Himeji und Nara: Nach einer Busfahrt zur Hafenstadt Himeji erfolgt die Besichtigung der strahlenden „Burg des weißen Reihers“ (UNESCO Weltkulturerbe). Japans größte und schönste Burg wurde im 17. Jh. zu ihrer heutigen Form ausgebaut und erstrahlt nach umfassender Restaurierung wieder in ihrer ganzen Pracht. Auch das Gartenmeisterwerk Kokoen, direkt in der Nähe der Burg, erkunden Sie bei einem ausgiebigen Spaziergang. Koi-Karpfenteich, kunstvoll beschnittene Bäume und malerische Wasserfälle inklusive. Danach geht es per Bus weiter zur Wiege der japanischen Kultur in Nara. Hier angekommen besuchen Sie die große Buddhahalle (UNESCO-Welterbe) des Todaiji-Tempels in Nara. Sie ist das größte freistehende Holzgebäude der Welt. Sie erleben zudem die handzahmen, aber wild lebenden Sika-Hirsche der Stadt, die allerdings nach allem schnappen, was essbar erscheint. Ulkige Szenen mit dem Rotwild inklusive. Nach kurzer Busfahrt sind Sie dann wieder zurück in Kyoto. Nutzen Sie den Abend für einen stimmungsvollen Spaziergang durch den Stadtteil Gion. Mit etwas Glück erspähen Sie auf einer der Straßen eine waschechte Geisha, die sich gerade auf dem Weg zu einem ihrer Abendauftritte befindet. (Strecke ca. 100 km). 13. Tag: Rückflug Heute heißt es Abschied nehmen von Japan. Per Bustransfer geht es zum Flughafen Osaka/Kansai.  
s
You don't have permission to register