enjoy Logo

Fernreisen sind unsere Stärke!

Lassen Sie sich von unserer Begeisterung anstecken

+43 1 36 16 750 Email
Jordanien Rundreise

Jordanien Rundreise | Deluxe

Jordanien Rundreise | Deluxe

2145,- pro Person

Entdecken Sie die kulturellen Highlights dieses Landes. Verbringen Sie einige Tage am Toten Meer – Erholung für Haut und Seele – bevor es in die ehemals bedeutendste Handelsstadt der Region – Petra geht. Erleben Sie diese zuerst bei Nacht, wenn Ihnen tausende Kerzen den Weg zum Schatzhaus leuchten bevor Sie am nächsten Tag genügend Zeit haben die versteckte Felsenstadt ausführlich zu erkunden. In Petras Kitchen kochen Sie jordanische Köstlichkeiten und in den Beduinenzelten, mitten in der Wüste des Wadi Rum, befindet sich einer der schönsten Schlafplätze des Landes.

 

Die Highlights im Überblick

➢ Verbringen Sie einige Tage am Toten Meer  – 400 Meter unter dem Meeresspiegel
➢ Auch wenn man schon viel über Petra gelesen hat, bereitet einen nichts auf diesen bemerkenswerten Ort vor
➢ Wenn man schon in Petra ist, dann darf Little Petra, der ehemalige „Vorhof “ für Petra und die Handelsrouten nicht fehlen
➢ Romantischer geht es nicht – „Petra by night“ im Schein der tausend Kerzen
➢ Lernen Sie lokale Gerichte während eines Abendkochkurses kennen – Rezepte zum Nachkochen inklusive
➢ Luxuriöses Wüstencamping in der herrlichen Landschaft des Wadi Rum

 

Inkludierte Leistungen

➢ 6 x Halbpension im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC
➢ 1 x Halbpension im Wadi Rum Space Village Luxury Camp (6. Tag)
➢ Empfang und Abfertigung bei An- & Abreise
➢ alle Transfers lt. Programm
➢ Deutsch sprechender Reiseleiter Tag 2 & Tag 4 bis 7
➢ Petra Kitchen Restaurant Live Cooking Course mit Abendessen (5. Tag)
➢ Petra By Night (nur Montag, Mittwoch und Donnerstag!)
➢ 2-stündige Jeep Tour im Wadi Rum (6. Tag)
➢ alle Eintrittsgelder lt. Programm
➢ Kostenloses Jordanien- Visum

 

Termine Hochsaison (täglich)

Februar – Juni
September – Dezember

 

Termine Zwischensaison (täglich)

Jänner, Juni, Juli & August

 

Preis pro Person – Hochsaison

im Doppelzimmer              2.315,-*)
Einbett-Zimmerzuschlag:    755,-


Preis pro Person – Zwischensaison

im Doppelzimmer              2.145,-*)
Einbett-Zimmerzuschlag:    680,-


Aufpreis Silvester Gala-Dinner*) 169,-
*) Die Teilnahme am Silvester Gala Dinner in Aqaba oder Petra am 31.12.2022 ist „obligatorisch“ bzw. verpflichtend!

 

Vorgesehene Hotels (oder gleichwertig)

➢ Totes Meer: Crowne Plaza Jordan Dead Sea Resort & Spa Sweimeh (3 Nächte)
➢ Petra: Hotel Mövenpick Resort Petra (2 Nächte)
➢ Wadi Rum: Space Village Luxury Camp (1 Nacht im Luxuszelt)
➢ Aqaba: Hyatt Regency Aqaba Ayla Resort (1 Nacht)

 

Nicht inkludiert

➢ Flüge ab/bis Wien**) (derzeit ab 550,-/Person)
➢ Trinkgelder in Hotels und für den Busfahrer und Reiseleiter
➢ Mittagessen und Getränke, sofern nicht im Programm expliziert angeführt
➢ Reise- & Stornoversicherung

**) Gerne bieten wir Ihnen zu Ihrer Rundreise die jeweils günstigste Flugverbindung zu tagesaktuellen Preisen an!

 

 

Fragen Sie uns bitte nach den Programm Möglichkeiten vor und/oder nach der Rundreise

1

Privat Rundreise Jordanien Deluxe

1. Tag: Ankunft in Amman (A) 68 km, ca. 1 h 15 min Bei Ankunft am Flughafen Amman Empfang durch unsere örtliche Partneragentur. Danach Transfer ins Hotel nach Sweimeh am Toten Meer. Übernachtung im Crown Plaza Dead Sea Resort & Spa 2. Tag, Totes Meer – Jerash – Amman Stadtrundfahrt – Totes Meer (F/A) ca. 200 km Zuerst geht es nach Jerash, eine der besterhaltenden römischen Ruinenstätten. Zu Zeiten der Römer wurde Jerash „Gerasa“ genannt und war Mitglied in der Dekapolis, ein Wirtschaftsbund zehn verschiedener griechisch-römischer Städte. Noch heute kann man durch den Triumphbogen spazieren, den die Gerasener im Jahr 129 n. Chr. zu Ehren Kaiser Hadrians errichteten. Die Bauweise der damaligen Zeit war so weit fortgeschritten, dass auch heute noch viele Teile der Stadt original sind. Andere Teile wurden jedoch mit viel Mühe gewissenhaft rekonstruiert sowie restauriert. Sie können die 600 m lange Säulen-straße entlangspazieren, auf der heute noch Wagenspuren im Steinpflaster sichtbar sind. Weiterfahrt nach Ajloun, wo Sie die von Saladinn erbaute Burg besichtigen werden. Danach besuchen das alte und neue Amman im Rahmen einer Stadtrundfahrt. Auch ein Besuch des Souks (Basar) steht auf dem Programm. Die Zitadelle ragt hoch über Amman und ist eines der frühesten Festungs-werke. Man hat dort bei verschiedenen Ausgrabungen zahlreiche römische, byzantinische und frühislamische Gegenstände sicherstellen können und die Ausgrabungen sind bis heute noch nicht abgeschlossen. Zu den wichtigen Bauwerken gehören der Herkulestempel, der omaijadisches Palastkomplex so wie die byzantinische Kirche. Das römische Theater wurde ca. 151 n.Chr. erbaut und bot rund 6.000 Zuschauern Platz. Es wurde zum Teil restauriert und wird heute wieder für kulturelle Veranstaltungen genutzt. Nach der Stadtrundfahrt geht es wieder ans Tote Meer. Übernachtung im Crown Plaza Dead Sea Resort & Spa 3. Tag, Totes Meer (Freizeit) (F/A) Der heutige Tag steht Ihnen zum Relaxen am Toten Meer zu Verfügung. Nutzen Sie das einmalige Badeerlebnis im stark salz- und mineralhaltigen Wasser, in dem man nicht untergehen kann. Übernachtung im Crown Plaza Dead Sea Resort & Spa. 4. Tag, Totes Meer – Berg Nebo – Madaba – Kerak – Petra (F) 280 km Fahrzeit ca. 4 h 30 min Berg Nebo, das ist jener Ort, an dem Moses beerdigt wurde und der am meisten verehrte heilige Ort in Jordanien. Vom Gipfel der Berges aus kann man wie damals Moses ins „Heilige Land“ blicken. Dieser Landstreifen erstreckt sich vom Jordantal und dem Toten Meer über Jericho bis nach Jerusalem. Seit Jahrhunderten ist der Berg eine christliche Pilgerstätte, und schon im späten 4. Jhdt. wurde auf dem Berg Nebo die erste Kirche gebaut, um den Todesort Moses zu markieren. Weiter geht es nach Madaba, die Stadt der Mosaiken genannt. Die Hauptattraktion ist das byzantinische Palästina-Mosaik in der griechisch-orthodoxen St. Georgs Kirche. Ursprünglich bestand es aus zwei Millionen Mosaiksteinchen und hatte eine Größe von 25 x 5 Metern. Das Mosaik zeigt Hügel, Täler, Dörfer und Städte bis zum entfernten Nildelta. Entlang der alten Königsstraße befindet sich die Kreuzritterburg Kerak. Sie bestand schon lange als Festung, wurde aber erst 1142 zur Kreuzritterburg. Payen le Bouteiller war der Bauherr und auch der erste Burgherr. 1170 wurde die Abwehrkraft der Burg das erste Mal auf die Probe gestellt. Nur Ed-Din belagerte die Burg, um einer syrischen Karawane eine ungehinderte Durchreise nach Ägypten zu ermöglichen. Eine zweite kurze Belagerung gab es im Jahr 1173, als Truppen Saladins und Nur ed-Dins vor der Burg Stellung bezogen. Im Laufe der Geschichte gab es noch mehrere Belagerungen. Saladdin eroberte jedoch beide Burgen – 1188 Kerak und 1189 Shobak. Die Festung Kerak beeindruckt mehr durch ihre imposante Bauweise als durch ihre Schönheit. Die Burg ist ca. 220 m lang und 125 m breit. Imposante unterirdische Korridore und Steinhallen sind durch eine massive Holztür zugänglich. Danach Fahrt nach Petra und Check-in Ihrem Hotel. Am Abend haben Sie Gelegenheit „Petra by night“ zu bestaunen. Viel romantischer geht es nicht Tausende Kerzen leuchten den Weg bis zum Schatzhaus. (nur Montag, Mittwoch und Donnerstag). Übernachtung im Mövenpick Resort Petra 5. Tag, Ganztägige Besichtigung Petra (F/A) ca. 6 – 8 km Wanderung Petra ist wohl die faszinierendste Sehenswürdigkeit in Jordanien. Die ehemals nabatäische Hauptstadt ist eines der sieben neuen Weltwunder und begeistert durch seine imposante Architektur. Die Stadt wurde durch den Stamm der Nabatäer vor mehr als 2000 Jahren errichtet. Durch den Siq, eine 1,2 km lange Felsschlucht mit bis zu 100 m hohen aufragenden Felswänden, gelangen Sie zu Fuß oder mit einer Pferdekutsche in das Innere der Berge. Als erstes, erblickt man die atemberaubende Fassade des Schatzhauses, „Al Khazneh“, welche von einer Urne auf der Spitze gekrönt ist. Lange Zeit vermutete man, dass in diesem Ort Gold, Edelsteine und andere Schätze aufbewahrt wurden. Die Fassade des Schatzhaues ist ca. 45 m hoch und 30 m breit und wurde im 1. Jhdt. v. Chr. errichtet. Wahrscheinlich war es aber ein Grabmal für einen nabatäischen König. Der später als Tempel genutzt wurde. Neben vielen anderen Sehenswürdigkeiten im weitläufigen Petra, die man selbst bei einem einwöchigen Besuch nicht erkunden kann, gibt es das Kloster Ad Deir. Rund 800 Stufen führen zu dem imposanten Bauwerk empor. Doch es gibt noch so vieles mehr zu entdecken, erleben Sie es selbst! Abends haben Sie Gelegenheit in Petras Kitchen Live Cooking Course traditionelle jordanische Spezialitäten unter Anleitung selbst zu kochen und natürlich anschließend zu genießen. Übernachtung im Mövenpick Resort Petra 6. Tag, Little Petra – Wadi Rum (F/A) 115 km, Fahrzeit ca. 2 h In der Nähe von Petra, finden Sie Al Beidha, besser bekannt als „Little Petra“. Sie betreten den Ort durch eine enge Schlucht namens „Siq al-Barid“ bzw. den "kalten Siq". Der Name bezieht sich auf den Umstand, dass die hohen Wände das Sonnenlicht daran hindern, in den Canyon einzudringen, um ihn zu erwärmen. Der Siq ist 350 m lang und hat drei weitere Innenbereiche. Es wird angenommen, dass Little Petra ein wichtiger Vorort von Petra war, der Eingangs- und Ausgangsort für die Handelsrouten nach Norden und Nordwesten. Danach führt Sie Ihre heutige Tour in die Wüste bzw. in das Wadi Rum. Das Wüstental der Beduinen, eingerahmt von braunroten, zerklüfteten und zerrissenen Gebirgszügen, wird Sie mächtig beeindrucken. Die Berge um das Wadi Rum, die mit dem 1254 m hohen Jebel Rum ihre größte Höhe erreicht, sind aus Granit und Sandstein. Dieses typische Steingefüge erklärt die große Zahl von Quellen gerade im engeren Bereich von Wadi Rum; Regenwasser aus winterlichen Niederschlägen durchdringt langsam den porösen Sandstein, stößt schließlich auf den undurchlässigen Granit und fließt auf dieser Ebene zum Hang ab. Dort entspringen dann Quellen, häufig dutzende von Metern über dem Talgrund. Daher verwundert es nicht, dass bereits in der Jungsteinzeit (ab etwa 8000 v. Chr.) erste Bauernfamilien den Boden um die Felsstücke kultivierten. Der Höhepunkt in Wadi Rum ist sicherlich die Jeep Safari. Übernachtung im Wadi Rum Space Village Luxury Camp 7. Tag, Wadi Rum – Aqaba: (F/A) 75 km, ca. 1 h 10 min Nach dem Frühstück setzen Sie Ihre Reise weiter in Richtung Süden nach Aqaba fort. Hier haben Sie die Möglichkeit den Wüstenstaub im Wasser des Roten Meeres abzuwaschen. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Relaxen Sie am Roten Meer oder Pool Ihre Hotels Movenpick Resort & Residences Aqaba. Sie können auch durch die Gassen Aqabas schlendern und dabei in Geschäften exotischen Früchte kaufen oder an den orientalischen Gewürzen schnuppern. Weiters haben Sie die Möglichkeit die einmalige Unterwasserwelt des Roten Meers beim Tauchen oder bei einer Bootsfahrt zu entdecken. Beispielsweise findet täglich eine 2-stündige Tour auf einem Boot mit Glasboden statt, die Sie vor Ort – optional – für umgerechnet ca. 31€ pro Person buchen können. Übernachtung im Hyatt Regency Aqaba Ayla Resort 8. Tag, Rückreise oder Badeverlängerung (F) 310 km, ca. 3 h 55 min Mit dem Transfer zum Queen Alia International Airport endet Ihre Rundreise. Natürlich besteht die Möglichkeit noch einige Tage am Roten Meer zu verlängern.
s
You don't have permission to register