enjoy Logo

Fernreisen sind unsere Stärke!

Lassen Sie sich von unserer Begeisterung anstecken

+43 1 36 16 750 Email
Kambodscha-Slow-Travel

Kambodscha | Rundreise Kambodscha Slow Travel

Kambodscha | Rundreise Kambodscha Slow Travel

2460,- pro Person

Während dieser Reise haben Sie genug Zeit das Gebiet von Angkor und seine majestätischen Tempel vollständig zu entdecken – erkunden Sie die berühmten aber auch die geheimen! Sie besuchen den großen Tonle Sap-See um die besondere Lebensweise der dortigen Bevölkerung zu erleben, bevor Sie den Dschungel des Phnom Kulen-Berges zu erkunden. Ein Programm ist reich an Begegnungen, Erfahrungen und Authentizität.

 

Die Highlights im Überblick

1. Tag: Anreise nach Kambodscha
2. Tag: Ankunft in Siem Reap
3. Tag: Siem Reap – Angkor Wat
4. Tag: Siem Reap – Tonle Sap
5. Tag: Siem Reap – Angkor-Komplex, ‚Lange Tour‘ mit dem Fahrrad
6. Tag: Siem Reap
7. Tag: Siem Reap – Phnom-Kulen-Wanderung
8. Tag: Phnom-Kulen-Wanderung, Schleife – Siem Reap
9. Tag: Siem Reap – abgelegene Tempel
10. Tag: Siem Reap
11. Tag: Abreise aus Siem Reap

 

Die Tour beinhaltet

➢ Internationale Flüge Wien – Siem Reap – Wien
➢ Rundreise und Ausflüge lt. Programm mit Kleinbus/Reisebus
➢ Übernachtungen in den vorgesehenen Hotels
➢ Verpflegung wie angeführt (F: Frühstück)
➢ Besichtigungen und Eintritte lt. Programm
➢ Lokale deutschsprachige Reiseleitung
➢ Bootsfahrt gemäß Reiseverlauf

 

Termine 2022
11.10.2022
08.11.2022
06.12.2022

 

Fragen Sie uns bitte nach den Programm Möglichkeiten vor und/oder nach der Rundreise

 

1

1. Tag: Anreise nach Kambodscha Flug von Wien nach Siem Reap   2. Tag: Ankunft in Siem Reap Ankunft in Siem Reap. Empfang am Flughafen und Transfer mit dem Auto zum Hotel. Tag zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel.   3. Tag: Siem Reap – Angkor Wat (F, M) Tag der Entdeckung von Angkor Wat mit dem Tuk Tuk. Am Morgen besuchen Sie den berühmten Bayon (12.-13. Jh.), der dem Buddhismus gewidmet ist und aus 54 gigantischen Türmen mit 216 Gesichtern von Avalokitesvara besteht. Dann besuchen Sie Ta Prohm, oft der "Tempel der Grabräuber" genannt. Es handelt sich um einen buddhistischen Tempel aus dem 12. Jahrhundert, dessen beeindruckendes Design sich im Laufe der Zeit mit der Vegetation vermischt hat. Lokales Mittagessen. Am Nachmittag besuchen Sie die prächtige und gigantische Tempelanlage von Angkor Wat, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Sie existiert seit ihrer Entstehung im 12. Jahrhundert und bietet einen Moment aus der Zeit, wenn Sie durch ihre vegetationsbedeckten Mauern gehen. Übernachtung in Siem Reap.   4. Tag: Siem Reap – Tonle Sap (F, M) Am frühen Morgen geht es los, um auf dem Tonle Sap ein schwimmendes Dorf zu besichtigen. Kompong Khleang, fern vom Massentourismus, ist, durch die Höhe seiner Stelzenhäuser, eines der beeindrucktesten seiner Art. Wandern sie durch den Ort. Danach, wenn es die Saison erlaubt, fahren Sie mit dem Boot zu einem entlegenen Dorf wo sich vietnamesische Siedler niedergelassen haben. Zurück in Kompong Khleang gibt es ein Picknick bei einer einheimischen Familie. Transfer zurück nach Siem Reap. Übernachtung im Hotel. Hinweise: ➢ 1 bis 2 Stunden Bootsfahrt pro Weg, abhängig vom Wasserstand, ab dem Bootspier ➢ Der Besuch des Dorfes mit dem Paddelboot kann nicht stattfinden, wenn der Wasserstand zu niedrig und das Wetter zu heiß ist. Wir behalten uns das Recht vor, die Tour unvorhersehbaren Bedingungen (Wetter, Zugang, Wasserstand etc.) oder Restriktionen anzupassen.   5. Tag: Siem Reap - Angkor-Komplex, 'Lange Tour' mit dem Fahrrad (F) Während dieser Radtour werden Sie die berühmten und abgelegenen, schönen Angkor-Tempel erkunden. Indem Sie mit dem Fahrrad auf engen, unberührten Pfaden durch wilde Wälder, Tempel und Dörfer fahren, erreichen Sie unterschiedliche Sehenswürdigkeiten. Sie werden Ihr Hotel am Morgen verlassen und entlang des Flusses und schließlich in den Wald fahren, bis Sie Banteay Kdei erreichen. Weiter geht es zum majestätischen Ta Phrom, der berühmt für die ihn überwuchernde Vegetation ist, die eins mit den Ruinen geworden ist. Von dort aus besuchen Sie eine Abfolge von Tempeln aus dem 12. und 13. Jahrhundert, unter ihnen der geheimnisvolle Preah Khan und ein kleiner Inseltempel namens Neak Poan. Ihr Besuch endet mit zwei Tempeln aus dem 10. Jahrhundert: Östlicher Mebon und Pre Rup. Auf dem Rückweg fahren Sie mit Ihrem Fahrrad durch die Landschaft und können schöne Reisfelder sehen, bevor Sie einen Halt einlegen, um den Sonnenuntergang über Srah Srang zu bewundern. Übernachtung in Siem Reap. Hinweise: ➢ Schwierigkeitsstufe der Radtour: 2 ➢ Strecke und Dauer: 38 Kilometer – 4 Stunden ➢ Höhenunterschied: weniger als 150 Meter ➢ Terrain: eine Mischung aus asphaltierten Straßen, einspurigen Pfaden durch den Dschungel und einigen Off-Road-Wegen durch Dörfer ➢ Transfer zum Startpunk: 10 Kilometer – 20 Minuten mit Auto; Fahrrad steht den ganzen Tag zur Verfügung ➢ Es besteht die Möglichkeit, die täglich mit dem Fahrrad zurückzulegenden Kilometer auf 48 zu erhöhen, indem die Transferstrecke verkürzt wird.   6. Tag: Siem Reap (F, M) Am Morgen verbringen Sie Zeit bei der NGO Eco Soap Bank in Kambodscha, wo Sie ein 1,5-stündiger Workshop erwartet. Dieser wird Ihnen einen neuen Blick auf das Leben in Kambodscha eröffnen. Sobald Sie dort angekommen sind, werden Sie begrüßt und erhalten eine kurze Präsentation zur NGO und ihren „magischen Händen“. Währenddessen beobachten Sie die unterschiedlichen Stufen des Seifenrecycling-Prozesses. Nach der Präsentation haben Sie die Möglichkeit selbst Ihr eigenes Stück Seife herzustellen; Sie arbeiten Seite an Seite mit den einheimischen Frauen. Unsere Organisation garantiert, dass in diesem Workshop 50 Seifenstücke hergestellt werden, die gespendet werden sollen. Diese Spende deckt einen Teil der jährlichen vom Angkor-Kinderkrankenhaus benötigten Menge. Die Eco Soap Bank unterstützt das Angkor- Kinderkrankenhaus bereits seit mehreren Jahren - und nun können Sie mit Ihrer „magischen“ Hand ebenfalls Ihren Beitrag dazu leisten. Danach folgt ein süßer Moment mit der NGO Bayon Pastry School. Nach Ihrer Ankunft in einem grünen Garten werden Sie von einem Vertreter der Konditorschule empfangen. Das sich an diesem friedlichen Ort im Herzen von Siem Reap befindliche Café Bayon Pastry School NGO ist für seine köstlichen Kuchen und erfrischenden Softdrinks bekannt. Diese Delikatessen werden von Schülern der berufsbildenden Schule zubereitet, mit dem Ziel, unterprivilegierten Menschen Bildung zukommen zu lassen. Viele der Schüler finden nach diesem Training einen großartigen Job und sind in der Lage, ihre Familien zu unterstützen. Während Sie in den Genuss einer Teezeit kommen, die von den Schülern der Schule vorbereitet wurde, wird Ihnen der Gastgeber die Arbeit der NGO präsentieren und Ihnen erläutern, wie Sie die Ausbildung unterstützt haben. Zögern Sie nicht, die Schüler in Aktion zu beobachten, wenn diese in der Backstube arbeiten und ausgezeichnete Fähigkeiten erwerben, die sowohl ihr eigenes als auch das Leben ihrer Familie verbessern. Am Nachmittag besuchen Sie die älteste Handwerks-Werkstatt in Siem Reap. Artisans Angkor ist ein sozial verantwortliches Unternehmen, das sich auf Seide und anderes Handwerk spezialisiert hat und eine große Auswahl an handgemachten Stücken – auf traditionelle Art gefertigt – ausstellt und verkauft. Während der Besichtigung der Werkstätten erleben Besucher eine atemberaubende Vorführung zur Khmer-Handwerkskunst – von Seidenstoffen und -Bekleidung, Stein- und Holzschnitzereien, Lackwaren, Keramik und sogar versilberte Kupferwaren bis hin zu Seidenmalereien und schimmernden Schmuckstücken. Das ist etwas, das man in Siem Reap wirklich gesehen haben muss! Übernachtung in Siem Reap   7. Tag: Siem Reap – Phnom-Kulen-Wanderung (F, M, A) Morgens gegen 7.00 Uhr reisen Sie von Siem Reap nach Phnom Kulen, dem größten bewaldeten Gebiet der Provinz Siem-Reap. Nach nur 5 Kilometern Fahrt befinden Sie sich bereits inmitten der kambodschanischen Landschaft, Sie passieren bäuerliche Dörfer, endlose Reisfelder und Kokospalmen. Willkommen in der Wildnis von Kambodscha! Bei Ankunft am Nationalpark-Kontrollpunkt, der sich am Fuße des Kulen-Berges befindet, legen Sie Ihre Tickets vor. Danach geht es weiter auf der Straße, bis Sie den Startpunkt erreichen. Dort werden Sie vom Ranger und Ihrem professionellen Reiseleiter begrüßt; beide werden Sie auf der 2-tägigen Wanderung begleiten. Nach einer kurzen Besprechung gelangen Sie bald in den Dschungel und erreichen zunächst den Fluss der 1.000 Lingas. Es ist so gut wie unmöglich, von den Schnitzereien, die dem Hindu-Gott Shiva gewidmet sind, und dem goldenen Liegenden Buddha bei PreahAng Thom nicht beeindruckt zu sein. Nach dem Besuch dieser wichtigen Stätte stoppen Sie am Phnom-Kulen-Wasserfall und wenn Sie möchten, können Sie etwas schwimmen und sich erfrischen. Nachdem Sie sich ein wenig ausgeruht haben, begeben Sie sich auf einen schmalen Trail und tauchen in den tiefen Wald und die Natur ein. Sie erreichen bald einen kleinen Fluss – hier werden Sie zu Mittag essen. Helfen Sie dem Reiseleiter und dem Ranger dabei, das Picknick vorzubereiten, und genießen Sie anschließend das wohlverdiente Essen. Nach dem Essen ruhen Sie sich noch ein wenig in dieser herrlichen Umgebung aus und setzen dann die Wanderung fort. Schon wenig später werden Sie die Gastfamilie erreichen, bei der Sie übernachten. Hinweise: ➢ Strecke & Dauer der Wanderung: 12 Kilometer – 3 Stunden (ohne Besichtigungen) ➢ Gesamt-Höhenunterschied: + 253 Meter / - 212 Meter ➢ Terrain: hauptsächlich Dschungelpfade, durch Wälder   8. Tag: Phnom-Kulen-Wanderung, Schleife – Siem Reap (F, M) Sie stehen am frühen Morgen auf und genießen die friedliche Atmosphäre im Dorf, das umgeben ist von Kokos- und anderen Palmen. Im Anschluss an ein schmackhaftes, von der Familie zubereitetes Frühstück beginnen Sie Tag 2 der Wanderung und machen sich auf in Richtung Phnom-Kulen-Plateau. Sie werden unterschiedliche Arten von Pfaden und Wegen erleben, beginnend mit einem Dschungelpfad durch den Wald, der Sie an diversen versteckten Tempeln aus dem 10. Jahrhundert sowie an den Cashew-Plantagen der Einheimischen vorbeiführt. Das Highlight des Tages ist sicherlich die berühmte Sehenswürdigkeit SraDamrei - eine heilige Elefanten-Statue, und mehrere, aus Sandstein gearbeitete Schreine. Für die Einheimischen ist diese Stätte ungeheuer wichtig und so reisen Kambodschaner aus dem ganzen Land dorthin, um zu beten. Sie setzen Ihre Wanderung durch den Wald fort und erreichen bald eine Pagode, wo Sie Ihr Mittagessen genießen und eine kurze Pause einlegen. Halten Sie unbedingt beim beeindruckenden Phnom Tbal, wo Arbeiten aus Stein Shiva, Vishnu und andere Hindu-Götter repräsentieren. Ebenfalls in dieser Gegend befindet sich PrasatRongChen – ein eher kleiner Pyramidentempel, der jedoch ganz bestimmt zu den bedeutenderen Sehenswürdigkeiten an diesem Tag gehört. Sie befinden sich nämlich gerade an dem Ort, an dem Jayavarman II. die Unabhängigkeit Javas und sich selbst zum König des gesamten Khmer-Reiches erklärte.Ihre Tour endet bei der Gastfamilie, bei der sie auch begonnen hat. Nachdem Sie sich von der Familie verabschiedet haben, reisen Sie mit dem Van nach Siem Reap und verlassen den Nationalpark an der dem Eingang gegenüberliegenden Seite. Hinweise: ➢ Schwierigkeitsstufe: 3 ➢ Strecke & Dauer der Wanderung: 20 Kilometer – 5 Stunden (ohne Besichtigungen) ➢ Gesamt-Höhenunterschied: + 412 Meter / - 315 Meter ➢ Terrain: hauptsächlich Dschungelpfade, durch Wälder ➢ Transport: Fahrzeug steht ganztägig zur Verfügung – 22 Kilometer – 40 Minuten (vom Endpunkt zur Gastfamilie) – Notfallfahrzeug steht zur Verfügung (Motorrad-Taxi – hat Zugang zu den meisten Bereichen)   9. Tag: Siem Reap – abgelegene Tempel (F) Heute verlassen Sie die touristischen Pfade Kambodschas. Weit entfernt von den anderen Reisenden gehen Sie auf die Reise zu den kleinen und geheimen, aber dennoch malerischen Orten: Chau Srei, Vibol, Banteay Samre, Banteay Prei, Prasat Prei und Ta nei. In ruhiger Atmosphäre, weit weg von Menschenmassen, werden Sie die Ruhe und das tausendjährige, majestätische Vermächtnis absorbieren. Übernachtung in Siem Reap   10. Tag: Siem Reap (F) Den heutigen Tag können Sie ganz in Ruhe in Siem Reap verbringen und ohne Guide ein letztes Mal die Stadt erkunden.   11. Tag: Abreise aus Siem Reap (F) Nach dem Check-out treffen Sie Ihren Fahrer und begeben sich zum Flughafen, um Ihren Flug nach Hause anzutreten.
s
You don't have permission to register