enjoy Logo

Fernreisen sind unsere Stärke!

Lassen Sie sich von unserer Begeisterung anstecken

+43 1 36 16 750 Email
Nordthailand mit Goldenem Dreieck

Thailand Rundreise | Nordthailand mit Goldenem Dreieck

Thailand Rundreise | Nordthailand mit Goldenem Dreieck

680,- pro Person

Unternehmen Sie mit uns eine spannende Tour in das berühmte Goldene Dreieck. Vorbei an prachtvollen Tempelanlagen, ehemaligen Königsstätten und ursprünglichen Dörfern geht es hinauf in den hohen Norden Thailands. Hier treffen sich die Grenzen von Laos, Myanmar und Thailand.

 

Die Highlights im Überblick

1. Tag: Bangkok – Ayutthaya – Lopburi – Phitsanulok
2. Tag:  Phitsanulok – Sukothai – Lampang
3. Tag: Lampang – Chiang Rai
4. Tag: Chiang Rai – Chiang Mai
5. Tag: Chiang Mai
6. Tag: Chiang Mai

 

Termine 2022/2023

Gruppenrundreise – jeden Dienstag und Donnerstag und Samstag,
Privatrundreise: täglich

 

Die Tour beinhaltet

➢ Unterbringung auf Basis Doppelzimmer
➢ Halbpension
➢ Klimatisierte Fahrzeuge
➢ Deutsch sprechender Fahrer/Guide
➢ Eintrittsgebühren

 

Wir planen Ihre An- und Abreise ganz nach Ihren Wünschen.
Verbringen Sie in paar Tage in Dubai (Emirates), sitzen Sie um wenig Aufzahlung bequem in der Elite Class (Eva Air) oder lassen Sie den Nationalstolz raushängen und fliegen Sie mit Austrian Airlines. Wir stellen Ihnen gerne ein für Sie passendes Vor- und Nachprogramm zusammen – ein Komplettangebot mit den tagesaktuellen Flugpreisen.

 

Fragen Sie uns bitte nach den Programm Möglichkeiten vor und/oder nach der Rundreise

 

1

1. Tag: Bangkok – Ayutthaya – Lopburi – Phitsanulok (M) Sie werden vom Hotel abgeholt und zum Treffpunkt der Gruppe gebracht. Danach geht es Richtung Ayutthaya. Ayutthaya ist die ehemalige Hauptstadt Thailands. Schon 1351 unter Ihrem ersten Fürsten wurde sie Hauptstadt. Danach folgten mehr als 35 Herrscher, die zahlreiche Tempel und Paläste erbauen ließen. Die Stadt galt lange Zeit als Zentrum der Macht im zentralasiatischen Raum. Auch heute noch lohnt sich ein Besuch. Sie sehen den Wat Mongkol Borpith mit einer der größten Buddhafiguren Thailands und den Wat Phra Srisanpetch, welcher einst der größte und beeindruckendste Tempelpalast war. Sie fahren weiter nach Lopburi, in die Stadt der Affen. Die Langschwanzmakaken haben die Tempelruinen der Stadt eingenommen und schwingen sich auf den Masten der Stadt. Das Mittagessen wird in einem lokalen Restaurant eingenommen. Nach dem Mittagessen fahren Sie weiter nach Norden zum Sappraiwan Elephant Resort, das sich zwischen Phitsanulok und Khao Kor in der Schweiz von Thailand befindet. Hier verbringen Sie eine Nacht im Dschungel in einem wunderschönen Bergchalet.   2. Tag: Phitsanulok – Sukhothai (F/A) Beobachten Sie morgens die Elefanten beim Baden im See und genießen Sie das Frühstück. Der Rest des Vormittags steht zur freien Verfügung. Sie können die wunderschöne Landschaft des Resorts genießen oder sich für eine optionale Tour entscheiden, um mit Elefanten zu interagieren. Sie erfahren so allerhand über die Dickhäuter. Alternativ können Sie eine optionale Tour zu einem einzigartigen Tempel unternehmen, der mit mehr als 5 Millionen bunten Mosaikfliesen und Töpferwaren geschmückt ist. Wat Pha Sorn Kaew ist ein Dharma-Zufluchtsort für Mönche und buddhistische Anhänger. Das Heiligtum auf der Bergspitze mit einer Predigthalle, einer Pagode und den umliegenden Gärten ist ein atemberaubendes Design, das seine architektonische Jugendlichkeit zum Ausdruck bringt. Hinweis: Elefantenaktivität und Wat Pha Sorn Kaew sind nicht im Paket enthalten, gegen Aufpreis Gegen Mittag fahren Sie nach Sukothai, um den Sukhothai Historical Park zu besuchen, spazieren Sie durch das gepflegte und attraktive Parkgelände und sehen Sie Tempel, Monumente mit sagenhaften Skulpturen und Stuckarbeiten. Westlich der Altstadt besuchen wir Wat Sri Chum mit einem beeindruckenden, viel fotografierten 11-Meter-Sitzbuddha. Der historische Park wird mit der Straßenbahn besichtigt.   3. Tag: Sukhothai – Chiang Rai (F/M) Nach einem ausgedehnten Frühstück geht es gestärkt weiter in den hügeligen Teil Nordthailands, nach Chiang Rai. Am Weg legen Sie eine Pause am Kwan Phayo See ein. Der See ist 2,3 Quadratkilometer groß, liegt auf einer Höhe von 380 m und ist an den Ufern gesäumt von Wasserhyazinthen, nebenbei ist es der größte in Nordthailand. Hier gibt es auch viele einheimische Vögel zu bestaunen. Weiterfahrt nach Mae Sai, der nördlichsten Stadt Thailands, hier ist man nur durch eine Brücke von Myanmar (ehem. Burma) getrennt. Wo die Grenze zwischen beiden Ländern liegt, ist unschwer an der Beflaggung zu erkennen. Sie besuchen den kleinen, lokalen Markt auf dem Kunsthandwerk aus Burma sowie Gemüse, Tee und frisches Obst angeboten werden. Anschließend geht es zum berüchtigten "Goldenen Dreieck", wo die Grenzen von Thailand, Laos und Myanmar am Fluss Mekong zusammentreffen. Danach gemütliche Fahrt nach Chiang Rai und Übernachtung.   4. Tag: Chiang Rai – Chiang Mai (F/M) Sie verlassen Chiang Rai nach dem Frühstück und fahren über das Hochland von Wiang Pa Pao in Richtung Chiang Mai. Unterwegs Besuch des Wat Rong Khun (weißer Tempel). Chiang Mai - ist inmitten fruchtbarer und je nach Saison tiefgrüner romantischer Reisfelder gelegen und umgeben von Hügelketten. Heute ist Chiang Mai sowohl das wirtschaftliche als auch das kulturelle Zentrum des Nordens. Die Stadt glänzt mit zahlreichen Tempelanlagen und versteht es seine Besucher in den Bann zu ziehen. Nachmittags besichtigen Sie den eindrucksvollsten Tempel des Nordens, den Doi Suthep Tempel, der sich auf einer Anhöhe befindet. Bei guten Wetterbedingungen haben Sie von hier aus einen fantastischen Panoramablick auf die bergige Landschaft rund um Chiang Mai. Anschließend geht es zu einem Bergdorf der Meo, einer ethnischen Minderheit die ursprünglich aus China stammen. Sie erhalten einen Einblick in die traditionelle Lebensweise des Volkes. Übernachtung im Hotel in der Stadt.   5. Tag: Chiang Mai (F/D) Nach dem Frühstück geht es an Bord eines Bootes in Richtung Norden aus der Stadt heraus. Fahren Sie am Fluss Ping entlang und bewundern Sie die Landschaft entlang des Ufers. Wir machen Halt im "Thai Farmer's House". Die Landwirtschaft ist nach wie vor Thailands größte Einnahmequelle. Hier kann der Besucher die Grundelemente Reis, lokale Kräuter, Obst und Fisch entdecken, die in einer biologischen Umgebung gedeihen. Setzen Sie sich und entspannen Sie sich bei einem frischen Obst- oder Kräutersaft zusammen mit einem Teller mit frisch zubereiteten gemischten Früchten. Vielleicht möchten Sie auch das typische Gericht dieses Teils der Welt, "Khao Soi", probieren. Dies ist ein nordisches Gericht, eine Reisnudel in einer Kokos-Curry-Suppe mit Hühnchen oder Rindfleisch.   6. Tag: Chiang Mai (F) Transfer zum Flughafen für Ihren Rück- oder Weiterflug.
s
You don't have permission to register