enjoy Logo

Fernreisen sind unsere Stärke!

Lassen Sie sich von unserer Begeisterung anstecken

+43 1 36 16 750 Email
Vietnam für Entdecker

Vietnam | Pagoden, Märkte und Traumlandschaften im einstigen Kaiserreich

Vietnam | Pagoden, Märkte und Traumlandschaften im einstigen Kaiserreich

4550,- pro Person

Die quirligen Metropolen Hanoi und Saigon mit kolonialem französischem Charme, Pagoden und belebten Märkten stehen am Anfang und Ende der Reise durch Vietnam. Inmitten grüner Reisfelder finden wir alte buddhistische Pagoden und kaiserliche Gräber. Antike Kultur der Cham verbirgt sich im Urwald von My Son. Die bizarren Felsformation  der Halong Bucht und die Zuckerhutberge um Ninh Binh sind wahrlich von beeindruckender Schönheit. Das malerische Weltkulturerbe von Hoi An und die nahegelegenen tropischen Strände sind weitere Highlights einer vielfältigen Reise. Die zahlreichen Begegnungen mit den Menschen Vietnams werden alle begeistern. Freunde asiatischer Küche können sich auf eine kulinarische Reise freuen. Ob am Strand, im Stadtzentrum oder im relativ exklusiven Boot: Die Auswahl der Quartiere ist wohlbedacht und wird zum Genießen der Reise beizutragen.

 

Termin
14. – 28.02.2023

 

Die wichtigsten Leistungen

➢ Internationale Flüge Wien – Hanoi und zurück von Saigon nach Wien
➢ Inlandsflüge lt. Programm
➢ Rundreise und Ausflüge lt. Programm
➢ 13 Nächtigungen in Vier- und Fünfsterne Hotels und Resorts
➢ Vollpension
➢ Besichtigungen, Transporte und Eintritte lt. Programm
➢ Lokale Guides
➢ Reiseleitung Mag. Hans Peter Griesmayer

 

Pauschalpreis pro Person
im Doppelzimmer 4.550,-
Einbettzimmerzuschlag 880,-

Kleingruppenzuschlag 6 bis 9 Personen 270,-

 

 

Fragen Sie uns bitte nach den Programm Möglichkeiten vor und/oder nach der Rundreise

1

Detailprogramm

1. Tag: 14.02.23: Abflug 
Abflug von Wien nach Hanoi (Umsteigeverbindung)
2. Tag: 15.02..23: Ankunft in Hanoi
Ankunft in Hanoi voraussichtlich gegen Mittag.  Transfer ins Hotel. Bei einer Fahrt mit dem Cyclo (Fahhradrickshaw) tauchen wir abends noch in den belebten Alltag des alten Hanoi. Anschließend genießen wir noch das berühmte Theater der Wassermarionetten, eine alte traditionelle und wirklich aufregende Unterhaltungsform!
3. Tag: 16.02.23.: Hanoi
Heute besichtigen wir Vietnams Hauptstadt. Wir besuchen das Ho Chi Minh-Mausoleum (je nach Andrang eventuell nur Außenbesichtigung) und die Ein-Säulen-Pagode aus dem 11. Jhdt. Wir sehen den Präsidentenpalast und das Ho Chi Minh Pfahlbauhaus. Anschließend besuchen wir das ethnologische Museum. Der konfuzianische Literatur Tempel ist Hanois größte und wichtigste kulturhistorische Stätte. Hier wurden die Doktoratsprüfungen abgehalten. Eine längere Wanderung durch die Altstadt erlaubt es uns nochmals den quirligen Alltag in der Hauptstadt zu genießen und erleben. Besuch des historischen Zentrums um den Hoa Kiem - Sees mit dem Tempel des zurückgegebenen Schwertes.
4. Tag: 17.02.23: Hanoi und alte Pagoden und Dörfer im Delta des Roten Flusses
Vormittags Fahrt vorbei an üppigen Reisfeldern, Gemüsegärten und kleinen Dörfern.  zur ca. 40km entfernten Pagode Tay Phuong. Diese Ebene ist eine der fruchtbarsten Anbaugebiete von Vietnam, inmitten des ausgeklügeltes Bewässerungs- und Deichsystem des Deltas des Roten Flusses. Die Pagode des Westens (Tay Phuong) geht auf das 8. Jhdt. zurück, wurde aber im Laufe der Jahrhunderte immer wieder erneuert. Sie liegt auf einem 50m hohen Hügel und birgt eine der schönsten Sammlungen religiöser Holzschnitzereien von Vietnam. Nach diesem kulturellen Highlight erleben wir bei einer die ländliche Atmosphäre im Roten Fluss Delta. Als Transportmittel dafür kann man zwischen Mopedtaxi und Fahrrad wählen. Danach besuchen wir alte Dörfer im Delta. Duong Lam mit seinen vielen alten Häusern wird oft als das Hoi An des Deltas bezeichnet. Das Dorf Mong Phu ist das einzige Dorf, wo das alte Eingangsportal noch erhalten geblieben ist. Am Nachmittag Rückfahrt nach Hanoi.
5. Tag: 18.02.23: Ninh Binh, die trockene Halong Bucht
Am Vormittag  90 km lange Fahrt durch die fruchtbare Ebene in die Provinz Ninh Binh zur sogenannten „trockenen Halong-Bucht“. Bizarre Zuckerhutberge und Felskegel bilden eine eindrucksvolle Landschaft. Aber zuerst besuchen wir den sehr authentischen Markt von Kim Som und in Phat Diem einen architektonisch wirklich außergewöhnlicher Kirchenkomplex. Nach dem Mittagessen in Tam Coc, Zentrum der „trockenen Halongbucht“, besuchen wir den Berg Bich Dong mit seinen 3 buddhistischen Grotten und phantastischen Landschaftspanoramen. Höhepunkt des Tages wird die Bootsfahrt am Ngo Dong Fluss sein, bei der wir die unglaublich schöne, bizarre Landschaft genießen. Übernachtung in Ninh Binh.
6. Tag: 19.02.23: In die wunderschöne Bucht von Halong
Am Vormittag interessante Fahrt durch das Rote Fluss Delta in die Bucht von Halong, eine der landschaftliche schönsten Gegenden Nordvietnams. Man sagt, dass ein schlafender Drache in der Bucht liegt und Teile seines Schlangenkörpers aus dem Wasser ragen. So wurden viele Dichter und Poeten des Landes durch diese Landschaft für ihre literarischen Werke angeregt. In Halong gehen wir an Board des Bootes auf dem wir nächtigen und beginnen unsere Fahrt durch die Halong Bucht. Bis zum Sonnenuntergang genießen wir die Fahrt durch das Inselgewirr mit seinen bizarren Formationen. Chinesische Dschunken durchpflügten hier einst die Wasser.  Auch eine Tropfsteinhöhle besichtigen wir. Am weißen Sandstrand auf der Insel Hon Co besteht auch die Möglichkeit zum Schwimmen. Am Abend genießen wir die gemütliche Atmosphäre an Board unserer Dschunke und träumen bei unserer Nächtigung vielleicht von einem schönen Sonnenaufgang am nächsten Morgen.
7.Tag: 20.02.23: Von der Halong Bucht in die Kaiserstadt Hue
Vormittags genießen wir die Schiffsfahrt in der Drachenbucht in der Morgensonne, besuchen ein Fischerdorf und haben weitere Möglichkeiten zum Schwimmen. Gegen Mittag verlassen wir unsere Dschunke.  Danach Rückfahrt zum Flughafen nach Hanoi. Unterwegs besuchen wir das herrliche an einem Stausee gelegene, alte Terracotta Dorf Tho Ha. Flug nach Hue. Transfer zum Hotel Huong Giang, wo wir 2x nächtigen.
8.Tag: 21.02.23: Die Kaiserstadt und  Mausoleen am Fluss der Wohlgerüche
Auf einem Cyclo begeben wir uns vom Hotel in die am gegenüberliegend Ufer des Perfum Flusses pulsierende Altstadt mit dem Dong Ba Markt. Anschließend besuchen wir Dai-Noi, die Kaiserstadt mit dem Palast des himmlischen Friedens und den 2m hohen dynastischen Urnen. Trotz massiver Zerstörungen während des Krieges, vermitteln uns weite Teile des riesigen Areals der einstigen Verbotenen Stadt einen hervorragenden Eindruck vom späten Glanz des Kaiserreiches. Vegetarisches Mittagessen bei den Nonnen in der Dong Thien Pagode. Danach geht es mit dem Boot am Perfum Fluss zur Thien Mu Pagode, einem Wahrzeichen von Hue. Anschließend spazieren wir durch das interessante Dorf Kim Long. Anschließend besuchen wir das vielleicht schönste der Kaisergräber der Nguyen-Dynastie, das Grab des Tu Duc.
9.Tag: 22.02.23: Über den Wolkenpass nach Danang und Hoi An
Am Morgen besuchen wir noch die gewaltige  Grabanlage von Kaiser Minh Mang. Danach fahren wir über den berühmten Wolkenpass nach Da Nang, der wichtigen Hafenstadt im schmalen Landstreifen Mittelvietnams. Unterwegs Besichtigung des Cham Museums, das über die beste Sammlung von Cham-Skulpturen verfügt und uns einen hervorragenden Eindruck über diese indisch beeinflusste Hochkultur vermittelt. Schließlich erreichen wir  die Küstenstadt Hoi An. Keine andere Stadt Vietnams spiegelt noch so lebendig in einem begeisternden historischen Ambiente seine bewegte Geschichte als einst sehr bedeutende Hafenstadt wieder. Stadtbesichtigung im malerischen Hoi An: Daoistische und konfuzianische Tempelanlagen der Hoa (Chinesen), die japanische Brücke und ausgezeichnet restaurierte, alte Häuser sowie der farbenfrohe, lebendige Markt zählen zu unseren Besichtigungspunkten. 2 Nächtigungen im am Strand gelegenen Boutique Hoi An Resort
10.Tag: 23.02.23: Malerisches Hoi An und Kultur der Cham in My Son
Ausflug zu den Ruinen von My Son (ca. 60km südwestlich), früher eines der wichtigsten religiösen Zentren der Cham-Kultur mit Resten von über  siebzig, teilweise vom Dschungel umwucherten Ziegeltempeln (sogenannte Cham-Türme) und Gebäuden – die frühesten datieren aus dem 7. Jhdt. Trotz der schweren Kriegsschäden hat der Ort seine Mystik bewahrt. Am Nachmittag Gelegenheit zu eigenem Bummel durch die Gassen und Märkte  Hoi Ans und/oder Erholung am schönen Strand.
11.Tag: 24.02.23: Hoi An – Danang - Saigon
Am Vormittag Flug von Da Nang nach Saigon und anschließend Fahrt Transfer in die Stadt. Wir besuchen den Präsidentenpalast der Regierungen Diem und Thieu und die Ngoc Huang Pagode. Weiters fahren wir ins lebendige Cholon, wo wir die Tin Hau Pagode und den Markt besuchen. Die Kathedrale Notre Dame bestätigt den französischen Charakter der Bausubstanz des alten Saigon. In einem der schönsten Postämter der Welt können wir Briefmarken kaufen. Nach dem Besuch des Benh Tanh Marktes Freizeit. In der Nähe von unserem Hotel aus ist Dhong Khoi, die noble Haupteinkaufsstraße Saigons, über die man die Promenade des Saigon Flusses erreichen kann.
Danach nehmen wir während der Bootsfahrt am Saigon Fluss unser Abendessen ein. Nächtigung im zentral gelegenen und historisch bekannten Hotel Rex.
12. Tag: 25.02.23: Ins Mekong Delta nach Can Tho
Heute lernen wir die interessante Landschaft des Mekongdeltas vom Boot aus und zu Lande kennen. In Cay Lay unternehmen wir zuerst eine Fahrt durch kleine Kanäle des Mekongdeltas mit einem schwimmenden Markt. Mopedtaxi oder Fahrrad bringen uns noch weiter ins ländliche Dickicht des Mekongdeltas. In einer Obstplantage wartet uns ein Bauer die breite Palette seiner tropischen Früchte auf. Ein Mittagessen in einem alten Bauernhaus erlaubt es uns auch mit dem Gaumen die Reize des Deltas zu genießen. Weiterfahrt nach Can Tho, wo wir in einer sehr schönen Eco Resort nächtigen
13. Tag: 26.02.23: Mekong Delta - Saigon
Am Morgen abermals Bootsfahrt mit einem schwimmenden Markt als Höhepunkt. Am Rückweg steh noch ein Besuch. Einer alten ländlichen Vietkong Basis am Programm und lernen über den Widerstand bei einer kleinen Bootsfahrt. Anschließend Rückfahrt nach Saigon. Nächtigung im zentral gelegenen Hotel
14. Tag: 26.02.23:  Saigon und Rückflug
Der Vormittag steht zur freien Verfügung im Stadtzentrum. Falls es die Flugzeit erlaubt Ausflugsmöglichkeit (je nach Teilnehmerzahle ca. € 50) zu den außerhalb der Stadt gelegenen Spinnenlöchern von Cu Chi, dem Tunnelnetzwerk des Vietkongs. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen und Abflug nach Wien (mit 1x Umsteigen)
15. Tag: 28..02.23:  Rückflug
Ankunft in Wien
s
You don't have permission to register