enjoy Logo

Fernreisen sind unsere Stärke!

Lassen Sie sich von unserer Begeisterung anstecken

+43 1 36 16 750 Email
Iran

enjoy reisen

Iran

Wohnen in einer Karawanserei

Iran – welcome to my country / Wohnen in einer echten Karawanserei aus der Zeit der Seidenstrasse

Touristen gehen im Iran in gebückter Haltung. Aber nicht aus Furcht, sondern weil man glaubt, immerfort den stahlblauen Himmel mit seinen Haarspitzen zu streifen. Dieses Land ist weiter, grösser und impulsiver als alles das Sie bisher kennengelernt haben. Persien fordert seinen Respekt vor seiner 6000 Jahre alten Kultur.
Besucher des Landes werden rasch bemerken, dass Iran anders ist, charakteristischer, vielleicht impulsiver, aber auf jeden Fall ist der Geist eines großen und stolzen Reiches allgegenwärtig.

Das Gold der Moscheen glänzt heller und die Arkadenbögen sind weiter als irgendwo sonst.

Ein kurzer erhaschter Blick in die Augen der scheuen Menschen lässt bewahrten Stolz vergangener Könige erahnen. Der Achämeniden König Kyros, der Grieche Alexander, der Römer Julian oder der Mongole Tshinggis haben ihre Spuren hinterlassen und das Land zu einem historischen Hotspot gemacht der einzigartig in unserer Welt ist. 26 Orte hat UNESCO zum Weltkulturerbe erhoben und weitere 52 sind auf der eingereichten Liste. Die Perser waren immer schon Groß Denker und sind es auch heute. Der Islam wird lebendiger und intensiver gelebt als anderswo, er ist im Alltagsleben verwurzelt wie Seele und Geist. Eine Nacht in der Karawanserei Zein O Din wird zur Glaubensfrage, wenn du vom Dach aus dem Sternenhimmel ergründest.

Wer den Aufstieg am Vulkankegel Damavand zum Gipfel wagt kann vom Kaspischen Meer bis nach Turkmenistan sehen. Wer an den 2500 Jahre alten Säulen von Persepolis ein wenig verweilt, kann den Windhauch der persischen Antike an seiner Gänsehaut erfühlen. Wer in Isfahan auf der Si-o-se Pol (Brücke der 33 Bögen) über den Zayandeh Fluss nächtens schlendert kann die Stimmen der Philosophen und Astrologen vergangener Generationen in den Gewölben flüstern hören. Wer in den Wüsten der Kavir den Wind spürt kann den Schweiß der Karawanen der Seidenstraße riechen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Iran ist hautnah – Iran geht unter die Haut!

Herbert Kössner

Post a Comment

You don't have permission to register